Advertisement

Trends im Konsumentenverhalten — Implikationen für Efficient Consumer Response

  • Heribert Meffert

Zusammenfassung

„Working together to fulfill Consumers Wishes better, faster and at less cost“ ist die Zielsetzung, der sich viele Hersteller- bzw. Handelsunternehmen im Rahmen einer ECR-Partnerschaft verschreiben. 1 Dabei wird deutlich, daß neben den Effizienzzielen („faster and at less cost“) auch Effektivitätsziele („better“) im Zentrum des Interesses stehen. Vor allem im Business-to-Consumer-Bereich wird die Ausrichtung an den Kundenwünschen in diesem Zusammenhang zunehmend als kritischer Erfolgsfaktor identifiziert und als Beurteilungskriterium der Zielerfüllung herangezogen. Eine Voraussetzung zur Erfüllung dieser marktgerichteten Ziele ist die Kenntnis der Kundenwünsche. Dazu ist es einerseits erforderlich, die in den verschiedenen Unternehmen (Hersteller, Handel) erhobenen kundenspezifischen Daten zusammenzuführen, systematisch auszuwerten und als Informationsgrundlage in Entscheidungsprozesse einfließen zu lassen. Die Einführung des SEDAS-Standard für den Rechnungsdatenaustausch im Jahre 1977 ist vor diesem Hintergrund als Meilenstein und Beginn eines professionellen Electronic Data Interchange (EDI) zu nennen. Andererseits ist das Monitoring aktueller Einkaufsgewohnheiten um ein stärker prognostisches Instrumentarium zu ergänzen, um zukünftige Facetten des Konsumentenverhaltens in die strategische Ausrichtung der Unternehmen mit einbeziehen zu können. Eine Möglichkeit in diesem Rahmen besteht in der Beobachtung von langfristigen Trends als Indizien für das Verhalten der „Konsumenten von Morgen“. In den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften hat sich dieser Ansatz als ein eigenständiger Zweig, die sogenannte Trendforschung, etabliert. Ansatzpunkt der Trendforschung ist dabei die Analyse von Einflußfaktoren des Konsumentenverhaltens. Können hier Veränderungen ausgemacht werden, so kann ein Wandel im Konsumentenverhalten in Form von Konsumtrends zumindest grob antizipiert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Heribert Meffert

There are no affiliations available

Personalised recommendations