Advertisement

Dienstleistungen eines Marktforschungsinstituts im Rahmen einer Category-Management-Kooperation zwischen Hersteller und Händler

  • Martin Kaldik

Zusammenfassung

In den Märkten der Fast Moving Consumer Goods sind die Zeiten des Wachstums vorbei, und ein Ausweg aus der Umsatz stagnation ist nicht zu erkennen. Betroffen sind sowohl die Hersteller von Konsumgütern, als auch in besonderem Maße die Einzelhändler. Neben den negativen konjunkturellen Wachstumsaussichten kommt ein zunehmender Wettbewerbsdruck auf die Handelsunternehmen
  1. durch den Verdrängungswettbewerb innerhalb der Branche,

     
  2. durch neue oder wieder aufkommende Handelsformen wie

     
  1. -

    Versandhandel,

     
  2. -

    Home-Services (z.B. BoFrost, Eismann),

     
  3. -

    Tankstellen / Convenience Shops / innerstädtische Shopping Malls (z.B. in modernen Bahnhofspassagen),

     
  4. -

    E-commerce

     
  5. durch verändertes Verbraucherverhalten, hier vor allem durch jüngere Verbraucher wie Singles, die als Ersatz für den klassischen Versorgungseinkauf häufiger die Alternative des Direktverzehrs in der Gastronomie (McDonalds, Pizza-Taxi etc.) wählen, zu.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Martin Kaldik

There are no affiliations available

Personalised recommendations