Advertisement

Der soziale Verlauf in der Frühphase

  • Heinz Häfner
Part of the Schriften der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Klasse der Heidelberger Akademie der Wissenschaften book series (SCHRIFTMATH, volume 7)

Zusammenfassung

Alter und Stand der sozialen Entwicklung sind, wie dargetan, signifikant korreliert. Männer erkranken 3-4 Jahre früher an Schizophrenie als Frauen, aber sie heirateten im Untersuchungsjahr in der deutschen Bevölkerung auch 2,5 Jahre sp00E4ter. Der Stand ihrer sozialen Entwicklung beim Ausbruch der Krankheit, und zwar besonders in der Rolle von Ehe und Partnerschaft ist deshalb signifikant niedriger als jener der Frauen. Abb. 5, die den Anteil Verheirateter und in stabiler Partnerschaft Lebender beim Ausbruch der Psychose, beim ersten positiven Symptom, und beim Alter von Erstaufnahme zeigt, läßt diesen signifikanten Geschlechtsunterschied bei Kranken und Gesunden mit Maximum im Beginn, d.h. im Ersterkrankungsalter, erkennen. Über die 6jährige Beobachtungszeit hinweg holen jedoch die gesunden Männer gegenüber den gesunden Frauen langsam auf,während die an Schizophrenie erkrankten Männer und Frauen parallel über den ganzen Frühverlauf hinweg langsam absteigen. Der Anteil verheirateter oder in stabiler Partnerschaft lebender Frauen sinkt vom Beginn bis zum Ende des Früh-verlaufs von 59,3% auf 33,3% und jener der verheirateten bzw. in stabiler Part-nerschaft lebender Männer von 36,7% auf 16,7%. Am Beispiel dieser einen Rolle wird in besonderem Maße deutlich, daß es bereits in dieser frühen Phase der Krankheit zu einem deutlichen sozialen Abstieg kommen kann. Bei den übri-gen Rollen herrscht - von der Alterszusammensetzung der Stichprobe mit-determiniert - das Ausbleiben des altersentsprechenden sozialen Aufstiegs, die soziale Stagnation, vor.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Heinz Häfner
    • 1
  1. 1.Zentralinstitut für Seelische GesundheitMannheim

Personalised recommendations