Advertisement

Bergbaufolgelandschaften: Buntmetallanreicherungen und Stoffausträge am Beispiel ehemaliger Blei-Zink-Erzbergwerke an der unteren Lahn, Rheinisches Schiefergebirge

  • Georg Wieber
Part of the Geowissenschaften + Umwelt book series (GEOUMWELT)

Zusammenfassung

Im ehemaligen Erzrevier an der unteren Lahn wurden über Jahrhunderte Blei-Zinkerze abgebaut und aufbereitet. Die letzte Aufbereitungsanlage stellte im Jahre 1965 den Betrieb ein. Zeugnisse der Erzgewinnung sind nur teilweise rekultivierte Halden und Betriebsgelände. Durch die Aufbereitung wurden nach heutigen Gesichtspunkten nur unzureichend gereinigte Prozesswässer in die Vorfluter geleitet. Nicht abgedeckte Halden emittieren noch heute diffus buntmetallbelastete Aufbereitungsrückstände über den Luft- und Wasserpfad. Dies hat zu massiven Buntmetallanreicherungen in den Sedimenten kleinerer Gewässer geführt. Selbst in der Lahn sind die Buntmetalleinträge messtechnisch nachweisbar. Zur Sanierung der Halden ist eine Abdeckung und Rekultivierung notwendig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Brauns C (1995) Isotopenuntersuchungen an Erzen des Siegedandes. Diss. Univ. Gießen, 144 S., GießenGoogle Scholar
  2. Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe und Geologische Landesämter (1996) Bodenkundliche Kartieranleitung. 4. Aufl., 392 S., 33 Abb., 91 Tab., HannoverGoogle Scholar
  3. Erzinger J (1992) Geochemischer Prospektionskurs 1992 in das ehemalige BleiZinkerzrevier Bad Ems. 81 S., Gießen (unveröff.)Google Scholar
  4. Foellmer A (1993) Historischer Erzbergbau im Schwarzwald und Schwermetalle in BOden der Staufener Bucht. Heidelb. Geowiss. Abh., 67: S. 42–43, HeidelbergGoogle Scholar
  5. Förstner U (1981) Umweltchemische Analyse und Bewertung von metallkontaminiertenb Schlämmen. Chemiker Zeitung, 6: S. 165–174, 6 Abb., 7 Tab., HeidelbergGoogle Scholar
  6. Götte A, Stieler A (1936) Die Blei-Haldenerz-Flotation „Neue Hoffnung“ zu Bleialf in der Eifel. Metall und Erz, Bd. 33, H. 12: S.320–324, 4 Tab., 1 Abb., Halle a.d.S.Google Scholar
  7. Hamann J (1955) Haldenerzauibereitung Laurenburg (Lahn) der Stolberger Zink A.G. für Bergbau und Hüttenbetrieb, Aachen, in Laurenburg. Metall und Erz, XIX, 8: S.142–152, 4 Abb., ClausthalGoogle Scholar
  8. Herbst F (1962) Authaldung von Flotationsbergen 1. Teil. Erzmetall, Bd. XV, H. 4: S. 189–199, 11 Abb., StuttgartGoogle Scholar
  9. Isert F (1968) Beschreibung rheinland-pfälzischer Bergamtsbezirke. Bd.2, Bergamtsbezirk Diez, 282 S., 1 Karte, KoblenzGoogle Scholar
  10. Krahn L (1988) Buntmetall-Vererzung und Blei-Isotopie im linksrheinischen Schiefergebirge und angrenzenden Gebieten. Diss. TH Aachen, 199 S., 72 Abb., 24 Tab., AachenGoogle Scholar
  11. Krombach K (1993) Untersuchung zu Gehalt und Bindungsform der Schwermetalle Zn, Pb, Cu und Cd in Böden und Wässem einer Halde der Erzaufbereitungsanlage Laurenburg. 89 S., 8 Tab., 7 Bild., 7 Abb., GieSen (Dipl.-Arb., unveroff.)Google Scholar
  12. Lenz W (1986) Untersuchungen zur Schwermetallbelastung und-mobilität im ehemaligen Blei-Zink-Revier Bad Ems/Holzappel. Gieß. Geol. Schr., 40, 130 S., GieSenGoogle Scholar
  13. Matschullat J, Niehoff N, Portge K.H. (1991) Zur Element-Dispersion an Flußsedimenten der Oker (Niedersachsen). Z. dt. Geol. Ges., 142: S. 339–349, HannoverGoogle Scholar
  14. Ramezani N (1993) Umweltgeochemische Auswirkungen im Minenbereich des aquatischen Systems der Jiang Xi Province/China. Heidelb. Geowiss. Abh., 67: S. 122–123, HeidelbergGoogle Scholar
  15. Schalich J, Schneider FK, Stadler G (1986) Die Bleierzlagerstätte MeChemich-Grundlage des Wohlstands, Belastung für den Boden. Sonderdruck aus Fortschr. Geol. Rheinl. u. Westf., 34,91 S., 25 Abb., 4 Tab., 1 Karte, KrefeldGoogle Scholar
  16. Schriel W (1955) Der „Briloner Galmeidistrikt„ im Sauerland. Erzmetall, VII: S.367–369, StuttgartGoogle Scholar
  17. Slotta R (1983) Der Metallerzbergbau. Technische Baudenkmäler in der Bundesrepublikb Deutschland. Bd. 4, Teil II, S. 855–1227, BochumGoogle Scholar
  18. Wenckenbach F (1865) Beschreibung der im Herzogthum Nassau an der Lahn und dem Rhein aufsetzenden Erzgängen. Nass. naturwiss. Jb., 16: S. 226–303, 3 Taf., NassauGoogle Scholar
  19. Wieber G (1994) Das ehemalige Erzrevier an der Unteren Lahn: Hydro-und geochemische sowie umweltgeologische Verhiiltnisse unter Beriicksichtigung der Rilckstande aus der Erzaufbereitung. GieS. Geoß. Schr., 52: 284 S., GießenGoogle Scholar
  20. Wieber G, Knoblich K (1996a): Die Schwermetallbelastung der Unteren Lahn. Oberhess. Naturwiss. Zeitschr., 58: S. 89–102, 4 Abb., 7 Tab., GießenGoogle Scholar
  21. Wieber G, Knoblich K (1996 ) Ableitung lokaler und regionaler Hintergrundwerte für Blei, Zink, Kupfer und Nickel in Böden über vererzten und nicht vererzten Gesteinen. Mainzer geowiss. Mitt., 25: S. 205–222, 5 Abb., 14 Tab., MainzGoogle Scholar
  22. Wieber G, Knoblich K (1997) Verwitterung von Kippsubstraten aus der Aufbereitung sulfidischer Blei-, Zink-, Kupfer-und Quecksilbererze. Mainzer geowiss. Mitt., 26: S. 99–130, 2 Abb., 13 Tab., MainzGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Georg Wieber

There are no affiliations available

Personalised recommendations