Advertisement

Analyse per Mouseklick — Geographische Informationssysteme

  • Oswald Blumenstein
  • Heiner Barsch
  • Udo Küppers
  • Hartmut Schachtzabel
  • Hans-Rudolf Bork
Chapter
  • 164 Downloads

Zusammenfassung

Geographische Informationssysteme (GIS) sind keine Geosysteme. Geographische Informationssysteme wissen alles über Geosysteme, was der Mensch weiß, wenn er es ihnen sagt. Ihre Kenntnisse sind so vollkommen, wie die der Leute, die raumbezogene Daten sammeln und die die Befehle zu ihrer Verarbeitung geben. Das heißt: Unter den Fakten und Ergebnissen, die per Mouseklick abgerufen werden, kann sich, neben vielem Richtigen, auch Falsches befinden. Geographische Informationssysteme haben nicht die Fähigkeit, zu unterscheiden, ob sie Sinn oder Unsinn verwalten. Es ist aber nicht Schuld der Computer, wenn sich „Müll“ auf den Datenspeichern befindet. Mit oder besser ohne solchen Unsinn ist das GIS in den letzten Jahrzehnten unentbehrliches Hilfsmittel für alle Raumwissenschaftler und -planer geworden, Geoökologen eingeschlossen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Oswald Blumenstein
    • 1
  • Heiner Barsch
    • 2
  • Udo Küppers
    • 3
  • Hartmut Schachtzabel
    • 4
  • Hans-Rudolf Bork
    • 1
  1. 1.Institut für GeoökologieUniversität PotsdamPotsdam
  2. 2.Potsdam
  3. 3.Bionik SystemeBremen
  4. 4.Institut für MathematikUniversität PotsdamPotsdam

Personalised recommendations