Advertisement

Täglicher Aktivitätsrhythmus

  • Friedrich G. Barth

Zusammenfassung

Wer Cupiennius in ihrem natürlichen Lebensraum am Tage sucht, wird ohne guten Blick für die typischen Sitzpflanzen und ohne Kenntnis der speziellen Schlupfwinkel nicht fündig werden. Schon bei unserer ersten Fahrt in das Hochland von Alta Verapaz in Guatemalas tierra templada wurde schnell klar, daß die lokomotorische Aktivität von Cupiennius salei einen ausgeprägten Tag-Nacht-Rhythmus hat (Barth und Seyfarth 1979). Die Spinne dreht sich nach Sonnenuntergang bei Beleuchtungsstärken von ca. 15 Lux um und verläßt ihren Schlupfwinkel. Dann bleibt sie etwa eine halbe Stunde bewegungslos mit dem Prosoma nach oben weisend in der Nähe des Schlupfwinkels sitzen, bis es für das menschliche Auge vollständig dunkel geworden ist (Beleuchtungsstärke unter 0,1 Lux). Dann läuft Cupiennius langsam auf ein Blatt und lauert auf Beute (Abb. 1). Diese Sequenz von Umdrehen, Warten und Laufen ist stereotyp und läßt sich auch im Labor beobachten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Friedrich G. Barth
    • 1
  1. 1.Institut für Zoologie BiozentrumUniversität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations