Advertisement

Wegweiser zur Beute: Luftströmungsreize

  • Friedrich G. Barth

Zusammenfassung

Am Ende des Kapitels XVIII ging es um die komplexe Interaktion zwischen der Wahrnehmung von Vibrationen der Unterlage einerseits und von Luftströmungen andererseits. Nun möchte ich genauer auf die Luftströmungsreize und ihre Bedeutung für den Beutefang eingehen. Wir erinnern uns: Cupiennius kann auch allein durch Luftströmungen (etwa die von einer fliegenden Fliege erzeugten) zum Beutefang veranlaßt werden. Es hat also seine biologische Berechtigung, wenn wir in diesem Kapitel nur die Leistungen der Trichobothrien, der Luftströmungsempfänger im Visier haben und die Substratvibration dabei außer acht lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Friedrich G. Barth
    • 1
  1. 1.Institut für Zoologie BiozentrumUniversität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations