Advertisement

Neurotransmitter und Neuromodulatoren

  • Friedrich G. Barth

Zusammenfassung

Nachdem man bei der Untersuchung von Nervensystemen lange vorwiegend mit elektrochemischen Vorgängen und der Analyse von elektrischen Potentialdifferenzen beschäftigt war, ist heute klarer als je zuvor, daß Nervensysteme auch oder vielleicht sogar vor allem chemische Maschinerien sind. Die Analyse der sogenannten neuroaktiven Substanzen, zu denen die Neurotransmitter, Neuromodulatoren und Neurohormone gehören, ist weit fortgeschritten. Neurotransmitter sind kurzlebige Moleküle, die an Synapsen freigesetzt werden und die Ionenpermeabilität an der postsynaptischen Membran lokal begrenzt verändern; Neuromodulatoren werden synapsennah freigesetzt und wirken präoder/und postsynaptisch; und Neurohormone schließlich sind verglichen mit Neurotransmittern langlebig, werden wie andere Hormone in die Blutbahn (Hämolymphe) abgegeben und wirken dementsprechend auf eine Vielzahl von Zielgeweben. All diese Substanzen sind von eminenter Bedeutung für die Auslösung und Gestaltung von Verhalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Friedrich G. Barth
    • 1
  1. 1.Institut für Zoologie BiozentrumUniversität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations