Advertisement

Modellierung statischer Strukturen

  • Bernd Kahlbrandt
Chapter

Zusammenfassung

Klassen- und Objektdiagramme zeigen die statische Struktur eines Systems. Dazu gehören die beteiligten Klassen, ggf. Objekte, die Beziehungen zwischen ihnen, Attribute und Operationen. Je nach Größe des Systems wird dieses weiter in Pakete zerlegt. In der Analyse liegt das Interesse auf der Darstellung der Strukturen im Anwendungsbereich und der Erfassung der Anforderungen an das System. Später verschiebt sich der Interessenschwerpunkt auf IT-spezifische Objekte. Die Darstellungsform bleibt während des ganzen Entwicklungsprozesses erhalten. Sie wird aber um DV-spezifische Elemente ergänzt und nach Bedarf angepasst. Die Darstellung beginnt aus mehreren Gründen mit den statischen Strukturen:
  • Statische Strukturen sind im Zeitablauf im Wesentlichen stabil und daher einfacher zu identifizieren als veränderliche, dynamische Strukturen.

  • Diagramm-Arten, wie Sequenzdiagramme oder Zustandsdiagramme bauen auf den statischen Modellelementen auf oder beziehen sich auf diese.

  • Dem Leser, der Entity-Relationship-Modelle kennt, fällt der Einstieg hier wahrscheinlich am leichtesten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 1.
    Fowler berichtet in [FSM97], die Party von Rational auf der OOPSLA 1995 sei trotz des Gesangs von Jim Rumbaugh sehr lustig gewesen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Bernd Kahlbrandt
    • 1
  1. 1.Fachbereich Elektrotechnik und InformatikFachhochschule HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations