Advertisement

Unternehmensgründung und Produktmarktregulierung

Chapter
  • 117 Downloads

Zusammenfassung

Die Gründungsdynamik von Unternehmen ist für das Geschehen auf dem Arbeitsmarkt von Bedeutung, da kleine, junge Unternehmen per Saldo wesentlich zur positiven Beschäftigungsentwicklung beitragen (OECD 1994b; OECD 1998b; OECD 1998a; Schreyer 1996; 33 Sutton 1997).1 Dies gilt besonders für Neugründungen mit innovativem Charakter, d.h. in zukunftsträchtigen, technologieintensiven Wirtschaftszweigen. Somit stellen Neugründungen von innovativen Unternehmen eine unverzichtbare Antriebskraft für den Strukturwandel einer Volkswirtschaft dar (Sternberg 2000; Almus/Engel/Nerlinger 1999; Fraunhofer Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung/Zentrum für EuropäischeWirtschaftsforschung 1998; Kirchoff 1999; Baljé/Waasdorp 1999; OECD 1994b). Eine ausgeprägte Gründungsdynamik verbessert die Wachstums- und Beschäftigungsaussichten einer Volkswirtschaft. Daher ist ein dynamisches, möglichst geringen bürokratischen Hemmnissen unterworfenes Gründungsgeschehen im privaten Sektor als ein wichtiger Faktor für eine günstige Arbeitsmarktentwicklung anzusehen. Die Abbildungen 1 und 2 zeigen die Bedeutung kleiner Unternehmen für.2 ausgewählte Volkswirtschaften. So liegt der Anteil der Beschäftigten in Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern (KMU) in Deutschland bei fast 49%. Der Wertschöpfungsanteil dieser Unternehmen, für den Daten für eine größere Anzahl von Ländern verfügbar sind,liegt in Deutschland mit etwa 41% im unteren Mittelfeld.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albach, Horst/Dieter Köster, 1997: Risikokapital in Deutschland, WZB Discussion Paper. Bd. FS IV 97–17. Berlin: WZB.Google Scholar
  2. Almus, Matthias/Dirk Engel/Eric A. Nerlinger, 1999: Wachstumsdeterminanten junger Unternehmen in den alten und neuen Bundesländern: Ein Vergleich zwischen innovativen und nicht-innovativen Unternehmen, ZEW Discussion Paper. Bd. 99–09. Mannheim: ZEW.Google Scholar
  3. Baljé, Sander H./Pieter M. Waasdorp, 1999: Fast Growing Enterprises: Discoverers and Innovators. In: EIM/Ministry of Economic Affairs (Hrsg.), Entrepreneurship in the Netherlands. Zoetermeer/ Den Haag, 37–54.Google Scholar
  4. Baygan, Günseli/Michael Freudenberg, 2000: The Internationalisation of Venture Capital Activity in OECD Countries: Implications for Measurement and Policy, STI Working Papers. Bd. 2000/7. Paris: OECD.CrossRefGoogle Scholar
  5. Blanchard, Olivier, 2000: Rents, Product and Labor Market Regulation, and Unemployment. Papier für die Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik, Berlin, 19.-22.9.2000.Google Scholar
  6. Blanchflower, David G., 1999: Self-Employment in OECD Countries. Burlington Ontario: Dartmouth College, National Bureau of Economic Research.Google Scholar
  7. Boylaud, Olivier/Guiseppe Nicoletti, 2000: Regulation, Market Structure and Performance in Telecommunications, OECD Economics Department Working Papers. Bd. 237. Paris: OECD.CrossRefGoogle Scholar
  8. Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften, 1999: Venture Capital in Europa 1998. In: BVK Nachrichten.Google Scholar
  9. Burda, Michael C., 2000: Product Market Regulation and Labor Market Outcomes: How can Deregulation Create Jobs? In: Working Paper Series, CESifo, München.Google Scholar
  10. Deutsche Ausgleichsbank, 1999: Gründungsbremse Bürokratie. Bonn: Deutsche Ausgleichsbank.Google Scholar
  11. Fraunhofer Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung/Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, 1998: Beteiligungskapital und technologieorientierte Unternehmensgründungen, Gutachten für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Karlsruhe/ Mannheim.Google Scholar
  12. Frick, Siegfried et al., 1998: Möglichkeiten zur Verbesserung des Umfeldes für Existenzgründer und Selbständige, Untersuchungen des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung. Essen: RWI.Google Scholar
  13. Haffner, Robert C.G. et al., 2000: European Integration, Liberalisation and Labour Market Performance. In: Guiseppe Bertola et al. (Hrsg.), Welfare and Employment in a United Europe. Milano: Manuskript, Fondazione Rodolfo DeBenedetti.Google Scholar
  14. Halk, Karin/Uwe Christian Täger, 1998: Verbraucher begrüßen neue Ladenöffnungszeiten. In: ifo Schnelldienst 51, 3–11.Google Scholar
  15. Institut der deutschen Wirtschaft Köln, 1999: Venture-Kapital: Erfolg mit Risiko. In: IWD 25.Google Scholar
  16. Jeglitsch, Helmut/Christine Mészáros-Knoll, 2000: Licensing, Permits and Authorisations for Industry — Benchmarking Report — Study compiled by the Austrian Institute of Economic Research on behalf of the Federal Ministry of Economic Affairs. Wien: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung.Google Scholar
  17. Kirchoff, Bruce A., 1999: The Dynamics of Ambitious Entrepreneurs. In: EIM/Ministry of Economic Affairs (Hrsg.), Entrepreneurship in the Netherlands. Zoetermeer/Den Haag: EIM/Ministry of Economic Affairs, 3–18.Google Scholar
  18. Kritikos, Alexander/Frank Wießner, 1999: Hilfen für Existenzgründer: Bessere Fördertechnik in den Vereinigten Staaten, IAB Kurzbericht. Bd. 15/1.10.99. Nürnberg: IAB.Google Scholar
  19. Nicoletti, Guiseppe/Stefano Scarpetta/Olivier Boylaud, 1999: Summary Indicators of Product Market Regulation with an Extension to Employment Protection Legislation, OECD Economics Department Working Paper. Bd. 226. Paris: OECD.Google Scholar
  20. OECD, 1994a: Employment Outlook July 1994. Paris: OECD.Google Scholar
  21. OECD, 1994b: Job Gains and Job Losses in Firms. In: OECD (Hrsg.), Employment Outlook July 1994. Paris: OECD, 103–135.Google Scholar
  22. OECD, 1998a: Fostering Entrepreneurship. Paris: OECD.CrossRefGoogle Scholar
  23. OECD, 1998b: Small Businesses, Job Creation and Growth: Facts, Obstacles and Best Practices. Paris: OECD.Google Scholar
  24. OECD, 1999: OECD Wirtschaftsberichte Deutschland 1999. Paris: OECD.CrossRefGoogle Scholar
  25. OECD, 2000: Economic Surveys: Netherlands 1999–2000. Paris.Google Scholar
  26. Oliveira Martins, Joaquim/Stefano Scarpetta, 1999: The Levels and Cyclical Behaviour of Mark-Ups Across Countries and Market Structures, OECD Economics Department Working Papers. Bd. 213. Paris: OECD.CrossRefGoogle Scholar
  27. Oliveira Martins, Joaquim/Stefano Scarpetta/Dirk Pilat, 1996: Mark-Up Ratios in Manufacturing Industries, OECD Economics Department Working Papers. Bd. 162. Paris: OECD.CrossRefGoogle Scholar
  28. Reynolds, Paul D./Michael Hay/S. Michael Camp, 1999: Global Entrepreneurship Monitor 1999 Executive Report. Kansas City: Kauffman Center for Entrepreneurial Leadership.Google Scholar
  29. Schreyer, Paul, 1996: SMEs and Employment Creation: Overview of Selected Quantative Studies in OECD Member Countries, OECD STI Working Papers. Bd. 1996/4. Paris: OECD.CrossRefGoogle Scholar
  30. Steiner, Faye, 2000: Regulation, Industry Structure and Performance in the Electricity Supply Industry, OECD Economics Department Working Papers. Bd. 238. Paris: OECD.CrossRefGoogle Scholar
  31. Sternberg, Rolf, 2000: Entrepreneurship in Deutschland — Das Gründungsgeschehen im internationalen Vergleich. Berlin: Edition Sigma.Google Scholar
  32. Sternberg, Rolf/Claus Otten/Christine Tamásy, 2000: Global Entrepreneurship Monitor Länderbericht Deutschland 2000. Köln: Wirtschafts-und Sozialgeographisches Institut, Universität zu Köln.Google Scholar
  33. Sutton, John, 1997: Gibrat’s Legacy. In: Journal of Economic Literature 35, 40–59.Google Scholar
  34. Täger, Uwe Christian, 1999: Ladenschlussdebatte darf nicht zum Dauerbrenner werden. In: ifo Schnelldienst 52, 3–13.Google Scholar
  35. Zacharakis, Andrew/Paul D. Reynolds/William D. Bygrave, 1999: National Entrepreneurship Assessment: United States of America 1999 Executive Report. Wellesley: Babson College.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  1. 1.Bertelsmann StiftungGütersloh

Personalised recommendations