Advertisement

Kommentierung der CD-ROM „LERNEN INTERAKTIV — CBT-Beispiele“

  • Urs Riser
  • Jürgen Keuneke
  • Hans Freibichler
  • Bruni Hoffmann
Part of the X.media.press book series (XMEDIAP)

Zusammenfassung

Für alle Lernprogramm-Interessierten ist es sehr schwierig, sich auf dem Markt anhand von bereits fertig erstellten Beispielen über verschiedene Umsetzungsformen von On- und Offline-E-Learning-Programmen zu orientieren. Selbst Ausbildungsstätten haben Probleme, für den „Multimediaprogramm- Produktionsnachwuchs“ entsprechende Referenzprogramme zu organisieren. Das liegt einmal daran, dass CBT-Produktionen auf dem freien Markt kaum angeboten werden, weil diese Programme mit individuellen Fachthemen von Unternehmen nur für den Einsatz im eigenen Betrieb gedacht sind. Andererseits laufen WBTs meist nicht im frei zugänglichen Internet, sondern nur in Firmennetzwerken — dem Intranet. Da man diese normalerweise nie breitflächig zu sehen bekommt, ist auch dadurch das Image entstanden, dass WBTs bereits das „Non plus Ultra“ der Lernprogramme sind. Tatsächlich sind die meisten zurzeit angebotenen Online-Lernprogramme noch sehr verbesserungsfähig, was Didaktik, Methodik, Interaktivität, Einsatz aller in Lernprogrammen einsetzbaren Aufgabentypen, Einsatz aller Bildmedien und des Audiokanals angeht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Urs Riser
  • Jürgen Keuneke
  • Hans Freibichler
  • Bruni Hoffmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations