Advertisement

Die Rolle der schriftlichen Dokumentation in der Konzeption

  • Urs Riser
  • Jürgen Keuneke
  • Hans Freibichler
  • Bruni Hoffmann
Part of the X.media.press book series (XMEDIAP)

Zusammenfassung

Im vorliegenden Lernpaket ist sogar auch das gesamte interaktive Original-Drehbuch von „LERNEN INTERAKTIV — Lernprogramm“ vorhanden,damit Sie sich diese grundlegenden Programmunterlagen für eine E-Learning-Applikation einmal im Detail ansehen können. Das gesamte Drehbuch ist als PDF-Datei auf der Übungs-CD „LERNEN INTERAKTIV — Autorenwerkstatt mit Musteraufgaben-Programm“ vorhanden und von dort aus für Sie lad- und ausdruckbar. Getreu unserem Grundsatz wurde auch bei diesem Projekt mit der Erstellung der Bildrnedien und schließlich der Programmierung erst begonnen, als dieses Drehbuch abgenommen war. Die Programmkonzeption in dieser sorgfältig aufbereiteten und in Einzelheiten dokumentierten Form, die vom Lernprogramm-Autor in einer Datenbank-Software erstellt wurde und jedem Mitglied des Produktionsteams ebenfalls als PDF-Datei und auf Papier zuging, verhindert teure Nachänderungen und ein Flickwerk und zahlt sich so auf jeden Fall immer aus. Die schriftliche Dokumentation mit Zwischenabnahmen gibt Ihnen auch rechtliche Sicherheit gegenüber Ihrem zahlenden Partner (der so ein interaktives Drehbuch vor Produktionsbeginn abnehmen muss) — was Sie nie unterschätzen sollten!

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Urs Riser
  • Jürgen Keuneke
  • Hans Freibichler
  • Bruni Hoffmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations