Advertisement

Glossar

  • Rudolf Klußmann
  • Manfred Ackenheil
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Funktionen des Ich, mit denen es die Angst mildern, abweisen oder sich ersparen will:
  • Verdrängung: Nicht akzeptable (Trieb-)wünsche werden vom Bewußtsein abgedrängt

  • Introjektion (Internalisierung): Das Subjekt läßt in der Phantasie Objekte von außen nach innen gelangen

  • Identifikation: Ein psychischer Vorgang, durch den ein Subjekt eine Eigenschaft des anderen in sich aufnimmt

  • Projektion: Hinausverlegen eigener Vorstellungen und Wünsche in die Außenwelt

  • Rationalisierung: Logische Erklärung einer Handlung, eines Gefühls, deren eigentlich triebhaftes Motiv unerkannt bleiben muß

  • Verschiebung: Substitution einer Vorstellung durch eine andere

  • Reaktionsbildung: Entwicklung von Verhaltensweisen, die einem verdrängten Triebwunsch entgegengesetzt sind

  • Regression: Zurückschreiten von einer höheren auf eine niedere (psychosexuelle) Entwicklungsstufe

  • Konversion: Nicht realisierbare Triebenergie wandelt sich aufgrund eines psychischen Konflikts in körperliche Symptome um

  • Sublimierung: Umwandlung von sexueller Triebenergie in sozial höher bewertete Aktivitäten

  • Idealisierung: Psychischer Vorgang, durch welchen das Objekt in Wert und Bedeutung überschätzt wird

  • Identifizierung mit dem Angreifer: Der Bedrohte wandelt sich in den Bedroher; Eigenschaften und Aggressionen einer als feindlich erlebten Person werden übernommen

  • Isolierung: Unliebsame Denkinhalte werden von dem sie begleitenden Affekt getrennt

  • Ungeschehenmachen: Psychologischer Mechanismus mit dem Bemühen, so zu tun, als ob gewisse Gedanken, Worte, Handlungen nicht geschehen wären

  • Verleugnung: Abwehrform, die in einer Weigerung des Subjekts besteht, die Realität einer traumatisierenden Wahrnehmung anzuerkennen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Laplanche J, Pontalis JB (1998) Das Vokabular der Psychoanalyse. Suhrkamp, FrankfurtGoogle Scholar
  2. Peters UH (1984) Wörterbuch der Psychiatrie und medizinischen Psychologie. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  3. Schultz-Hencke H (1972) Die psychoanalytische Begriffswelt. Verlag für Medizinische Psychologie im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Rudolf Klußmann
    • 1
  • Manfred Ackenheil
    • 2
  1. 1.Leiter der Psychosomatischen Beratungsstelle Medizinische PoliklinikKlinikum der Universitôt MünchenMünchenDeutschland
  2. 2.Leiter der Abteilung für Neurochemie Psychiatrische Klinik und PoliklinikKlinikum der Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations