Advertisement

Psychosomatischer Notfall

  • Rudolf Klußmann
  • Manfred Ackenheil
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Wenn auch psychosomatisch Kranke meist nicht vital bedroht sind, so weisen doch 46% aller Notfallpatienten Krankheiten mit seelischen Störungen auf. Hyperventilationssyndrome, herzneurotische Beschwerden, hysterische Anfälle und Lähmungen, Schwindelerscheinungen sind nur einige Symptome, die den Arzt in der Notfallambulanz beschäftigen. Der Suizidpatient bleibt in diesem Kapitel unberücksichtigt, ist in demjenigen über psychiatrische Erkrankungen abgehandelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Diederichs P, Blunk R (1988) Psychosomatische Notfallpatienten in der inneren Medizin. In: Rechenberger HG, Werthmann HV (Hrsg) Psychotherapie und Innere Medizin. Grundlagen und Anwendungen. Pfeiffer, MünchenGoogle Scholar
  2. Klußmann R (1978) Lebensbedrohliche Zustände in der psychosomatischen Medizin. Forum des praktischen Arztes 17:212–219Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Rudolf Klußmann
    • 1
  • Manfred Ackenheil
    • 2
  1. 1.Leiter der Psychosomatischen Beratungsstelle Medizinische PoliklinikKlinikum der Universitôt MünchenMünchenDeutschland
  2. 2.Leiter der Abteilung für Neurochemie Psychiatrische Klinik und PoliklinikKlinikum der Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations