Advertisement

Funktionelles Syndrom

  • Rudolf Klußmann
  • Manfred Ackenheil
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Die Vielzahl der Synonyma für den Beschwerdekomplex des funktionellen Syndroms weist auf die Unsicherheit der nosologischen Einordnungsmöglichkeit der Vielzahl von Symptomen hin. Organische Veränderungen sind in der Regel nicht nachweisbar. Das Vegetativum ist eng mit dem Emotionalen verknüpft, der Übergang von „normalen“ zu pathologischen Reaktionen ist oft fließend. Krankheitswert bekommen die Beschwerden insbesondere bei einem in der erweiterten Anamnese nachweisbaren neurotischen Konflikt. Im ICD 10 sind die funktionellen oder psychovegetativen Syndrome als „somatoforme autonome Funktionsstörung“ festgelegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Balint M (1958) Die drei seelischen Bereiche. Psyche 11:321–344Google Scholar
  2. Cremerius J (1968) Zur Frage der nosologischen Einordnung funktioneller Syndrome. Med Welt 19:689–692Google Scholar
  3. Delius L (1966) Psychovegetative Syndrome. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  4. Delius L (1977) Psychovegetative Allgemeinstörungen. Med Welt 28:222–225PubMedGoogle Scholar
  5. Ermann M (1982) Die psychovegetativen Störungen als Ich-strukturelles Problem. Z Psychosom Med 28:255–265Google Scholar
  6. Ermann M (1987) Die Persönlichkeit bei psychovegetativen Störungen. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoCrossRefGoogle Scholar
  7. Freyberger H (1970) Psychosomatik, Psychotherapie und Psychopharmakotherapie der funktionellen Störungen („vegetative Dystönie“). Therapiewoche 36:1952–1968Google Scholar
  8. Harrer G (1981) Pseudodiagnose psychovegetativer Syndrome. Ärztl Praxis 27:996Google Scholar
  9. Hoffmann SO, Hochapfel G (1999) Neurosenlehre. Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin, 6. Aufl. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  10. Köhle K (1990) Funktionelle Syndrome in der inneren Medizin. In: Uexküll T von (Hrsg) Psychosomatische Medizin. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  11. Loch W (1969) Vegetative Dystönie, Neurasthenie und das Problem der Symptomwahl. Psyche (Stuttg) 13:49–62Google Scholar
  12. Mentzel G (1976) Zur Psychodynamik psychovegetativer Störungen. Z Psychosom Med 22:250–266Google Scholar
  13. Rad M von (1975) Reaktive, neurotische und funktionelle-vegetative Störungen in der Allgemeinpraxis. Z Allg Med 51:1–8Google Scholar
  14. Uexküll T von (1962) Funktionelle Herz-Kreislaufstörungen. VEB Thieme, LeipzigGoogle Scholar
  15. Wesiack W (1970) Zum Verständnis und zur Behandlung der funktionellen Syndrome. Therapiewoche 36:1958–1968Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Rudolf Klußmann
    • 1
  • Manfred Ackenheil
    • 2
  1. 1.Leiter der Psychosomatischen Beratungsstelle Medizinische PoliklinikKlinikum der Universitôt MünchenMünchenDeutschland
  2. 2.Leiter der Abteilung für Neurochemie Psychiatrische Klinik und PoliklinikKlinikum der Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations