Advertisement

Epilepsie pp 1-14 | Cite as

Anatomische und neurophysiologische Grundlagen epileptischer Anfälle

  • Gerd Dannhardt
  • Susann Seddigh
  • Thomas Vogt
Part of the Optimierte Arzneimitteltherapie book series (ARZNEIMITTELTH.)

Zusammenfassung

Zum Verständnis der Pathophysiologie und der Phänomenologie der Epilepsien und der epileptischen Anfälle sollen zunächst die hierfür wichtigen Aspekte der Architektur und Funktion des menschlichen Hirns beschrieben werden. Das Gehirn besteht aus den zwei Großhirnhemisphären, dem Kleinhirn und dem Hirnstamm. Im anatomischen Schnitt lassen sich die grau-gelb gefärbte Rinde (Kortex) und die im Marklager gelegenen Kerngebiete der Basalganglien von einer weißen Substanz abgrenzen. Die graue Substanz besteht vorwiegend aus den Nervenzellen, während die weiße Substanz von den bemarkten Bahnen gebildet wird. Die Rinde selbst ist durch Einfältelungen in Furchen (Sulci) und Windungen (Gyri) räumlich komprimiert und weist eine Gesamtfläche von ca. 2,5 m2 auf.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Gerd Dannhardt
    • 1
  • Susann Seddigh
    • 2
  • Thomas Vogt
    • 3
  1. 1.Institut für PharmazieJohannes-Gutenberg-UniversitätMainzGermany
  2. 2.DRK SchmerzzentrumMainzGermany
  3. 3.Klinik und Poliklinik für NeurologieMainzGermany

Personalised recommendations