Advertisement

Collaborative Commerce — kurzfristiges Opportunitätsdenken oder langfristige Überlebensstrategie

  • Günther Schuh
  • Thomas Friedli

Zusammenfassung

Hinter dem Begriff „Collaborative Cornmerce“ verbergen sich drei zentrale Aussagen. Die Zukunft der produzierenden Industrie ist eine kollaborative. Die Möglichkeiten der modernen Informationstechnologie fordern und fördern die überbetriebliche Zusammenarbeit und im Zentrum der Überlegungen steht die Erzielung „neuer Wertschopfung“!

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bronder, C., Pritzl R. (1992) Ein konzeptioneller Ansatz zur Gestaltung und Entwicklung Strategischer Allianzen, in: Bronder, C., Pritzl, R. (Hrsg.) Wegweiser für strategische Allianzen, Wiesbaden, S. 21–44Google Scholar
  2. Byrne, J. A., Brandt, R., Port, O. (1993) The virtual Corporation, in: Business Week, 8. 2. 1993, S.36–41Google Scholar
  3. Child, J., Faulkner, D. (1998) Strategie of Cooperation — Managing Alliances, Networks and Joint Ventures, New YorkGoogle Scholar
  4. Cimosa Association e.V. (1995): Cimosa — A Primer on Key Concepts, Purpose and Business ValueGoogle Scholar
  5. Doz, Y. L. (1996) The Evolution of Cooperation in Strategic Alliances: Initial Conditions or Learning Processes?, in: Strategic Management Journal, vol. 17, 1996, S.55–83CrossRefGoogle Scholar
  6. Friedli, T. (2000) Die Architektur von Kooperationen, Dissertation Universität St. Gallen, BambergoGoogle Scholar
  7. Gartner Group (1999) C-Commerce: the New Arena for Business Applications, Research Note, Strategic Planning Assumption, 3.8. 1999Google Scholar
  8. Hannan, M. T., Freeman, J. (1984) Structural Inertia and Organizational Change, in: American Sociological Review 1984, Vol.49, April, S.149–164CrossRefGoogle Scholar
  9. Kanter, R. M. (1994) The Art of Alliances, in: Harvard Business Review, July–August 1994, S. 96–108Google Scholar
  10. Kelly, K. (1998) New Rules for the New Economy — 10 Radical Strategies for a Connected World, New YorkGoogle Scholar
  11. Klostermann, L. (2002) Vortrag „C-Commerce aus der Perspektive eines Automobilzulieferers “, anlässlich der Technologiemanagement-Tagung 2002 des Instituts für Technologiemanagement der Universität St. GallenGoogle Scholar
  12. Knecht, F., Friedli, T. (2002) Wege zu intelligenten Geschäftsmodellen — Überdie Vorteile der vernetzten Positionierung von Industrielieferanten, in: New Management, Heft 5, 2002Google Scholar
  13. Sydow, J. (1992) Strategische Netzwerke: Evolution und Organisation, WiesbadenGoogle Scholar
  14. Tröndle, D. (1987) Kooperationsmanagernent, Bergisch Gladbach/KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Günther Schuh
    • 1
  • Thomas Friedli
    • 2
  1. 1.Lehrstuhl für Produktionssystematik am Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre (WZL) der RWTH AachenAachen
  2. 2.Institut für Technologiemanagement (ITEM) der Universität St. GallenSt. Gallen

Personalised recommendations