Advertisement

Logistikdienstleister als Erfüller in Wertschöpfungsnetzwerken — das Beispiel der Kurier-, Express- und Paketdienste

  • Volker Stich
  • Patrick Wader

Zusammenfassung

Die Wertschöpfung in Netzwerken entwickelt sich immer mehr zur vorherrschenden Form des Wirtschaftens. Aus logistischer Sicht gesehen stellen Konzepte des Outsourcings einzelner logistischer Leistungsbündel einen ersten Schritt dar, urn Netzwerke zu spannen. Jedoch bleibt die Entwicklung hierbei nicht stehen. Heute gestalten Logistikdienstleister vielfach verantwortlich weite Teiledes Material- und Informationsflusses in Netzwerken. Der Dienstleister verlässt dabei die Rolle des reinen Erfüllers des überbetrieblichen Materialflusses. Er übernimmt koordinierende Tätigkeiten und bildet die Schnittstelle zwischen den beteiligten Unternehmen und allen logistischen Partnern. Er berät die Unternehmen hinsichtlich des zur Erfüllung des überbetrieblichen Materialflusses notwendigen Informationsflusses. Es lassen sich Fourth Party Logistics Provider (4PL), die ausschließlich eine koordinierende und beratende Stellung einnehmen und somit selbst nur über geringe Assets zur Durchführung des physischen Transports verfügen müssen, unterscheiden von Lead Logistics Providern (LLP), die neben der Koordination auch selbst Material-flusstätigkeiten übernehmen (Bretzke et al. 2001, Pfohl 2001, Puls 2002). Beiden gemeinsam ist der Ansatz eines übergreifenden Supply Chain Managements, der durch eine lieferkettenübergreifende Koordination (bspw. im Bestandsmanagement) umgesetzt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barck, R. (2002) Wenn der Bote vergebens klingelt, Logistik inside 1 (2002) 1, S. 48–49Google Scholar
  2. Boeing (2001) World Air Cargo Forecast 2000/2001 — International Express, Pressemitteilung der Boeing Company, SeattleGoogle Scholar
  3. Bretzke, W.-R., Ploenes, P., Gesatzki, R. (2001) Die „dot.com“-Welle in der Transportindustrie, Studie der KPMG Consulting Group, online verfügbar: http://www.kpmg.de/library/surveysGoogle Scholar
  4. Bruckner, A., Wader, P. (2001) E-Logistics — Alter Wein in neuen Schläuchen?, Tagungsunterlagen des 9. Unternehmerabends, FIR AachenGoogle Scholar
  5. Cremer, L.-M. (2001) Das Zwei-Stunden-Zeitfenster bringt unser Geschäft nach vorn, KEP Aktuell 2 (2001) 4, S. 6–11Google Scholar
  6. Haldi, J., Schmidt. J. (2001) Saturday delivery — Who provides it? Who needs it?, proceedings of the 9th Conference on Postal and Delivery Economics, SorrentoGoogle Scholar
  7. Marmer-Romberg, H. (2001a) Entwicklung des KEP-Marktes in Deutschland, MRU Marktstudien, HamburgGoogle Scholar
  8. Marmer-Romberg, H. (2001b) Darstellung der Prognosen der Umsätze des deutschen KEP-Marktes bis 2005, MRU MarktstudienGoogle Scholar
  9. Pfohl, H.-C. (2001) Globale Trends und Strategienin der Logistik. Fit for Future? — Logistikdienstleister im Wandel, Tagungsunterlagen des 18. Deutschen Logistik Kongress, Berlin, Bd. 2, S. 814–821Google Scholar
  10. Puls, U. (2002) Mergers and Acquisitions — Konsolidierung in der KEP-Branche, Tagungsunterlagen des 8. europäischen KEP-Kongresses, BonnGoogle Scholar
  11. Spille, J., Wader, P. (2002) Endkundenbelieferung — neue Konzepte in der letzten Meile, Studie des cc-elogistics, FIR AachenGoogle Scholar
  12. Stich, V., Wader, P. (2002) Supporting the dynamic structures of CEP-Services, Luis M. Camarinha-Matos (Hrsg.): Collaborative Business Ecosystems and Virtual Enterprises, Kluwer Publishers, BostonGoogle Scholar
  13. Wader, P. (2001) Das Netzwerk „cc-elogistics“ startet, UdZ 2 (2001) 4, S. 12Google Scholar
  14. Weyer, J. (2002) Traditionelle Speditionen reagieren auf die innovativen Ideen der Start-ups, Industrieanzeiger 124 (2002) 4, S. 39–40Google Scholar
  15. Wolf, M.G. (2001) Innovativer Abliefernachweis, FB/IE 50 (2001) 3, S. 113–116Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Volker Stich
    • 1
  • Patrick Wader
    • 1
  1. 1.Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) AachenAachen

Personalised recommendations