Advertisement

Unterstützende Maßnahmen zur Krankheitsbewältigung

  • F. Petermann

Zusammenfassung

Die Fortschritte der Kinderheilkunde führten dazu, dass früher tödlich verlaufende Krankheiten heute von den Betroffenen ein Krankheitsmanagement über Jahrzehnte abverlangen. In den letzten 10 Jahren gelang es, chronisch Kranke durch neue Versorgungsangebote wie die Patientenschulung [6] gezielt zu unterstützen. Diese Maßnahmen erstrecken sich im Wesentlichen auf 3 Bereiche:
  • strukturierte Familienberatung,

  • Patientenschulung/Verhaltenstraining,

  • verhaltensmedizinische Interventionen, um die Häufigkeit und Intensität von Symptomen und Beschwerden zu reduzieren [5].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Glasgow RE (1995) A practical model of diabetes management and education. Diabetes Care 18:117–126PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Lecheler J, Petermann F (1999) Asthmaverhaltenstraining — Grundlagen der Patientenschulung mit Kindern und Jugendlichen. In: Reinhardt D (Hrsg) Asthma bronchiale im Kindes-und Jugendalter, 3.aktualisierte und erweiterte Auflage. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 267–273Google Scholar
  3. 3.
    Mühlig S, Breuker D, Petermann F (2000) Schmerz. In: Petermann F (Hrsg) Lehrbuch der Klinischen Kinderpsychologie und-psychotherapie, 4. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Hogrefe, Göttingen, S 587–621Google Scholar
  4. 4.
    Niggemann B (1998) Compliance-Probleme bei asthmakranken Kindern und Jugendlichen und deren Familien. In: Petermann F (Hrsg) Compliance und Selbstmanagement. Hogrefe, Göttingen, S 247–255Google Scholar
  5. 5.
    Noeker M, Petermann F (2000) Interventionsverfahren bei chronisch kranken Kindern und deren Familien. In: Petermann F (Hrsg) Lehrbuch der Klinischen Kinderpsychologie und-psychotherapie,4. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Hogrefe, Göttingen, S 513–540Google Scholar
  6. 6.
    Petermann F (Hrsg) (1997) Patientenschulung und Patientenberatung, 2. vollig veranderte und erweiterte Auflage. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  7. 7.
    Petermann F (1999) Asthma bronchiale. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  8. 8.
    Petermann F, Warschburger P (Hrsg) (1999) Neurodermitis. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  9. 9.
    Seiffge-Krenke I, Kollmar F (1996) Der jugendliche Diabetiker und sein Arzt: Diskrepanzen in der Einschätzung der Arzt-Patient-Beziehung und der Compliance. Kindheit Entwickl 5:240–248Google Scholar
  10. 10.
    Warschburger P, Petermann F (2000) Belastungen bei chronisch kranken Kindern und deren Familien. In: Petermann F (Hrsg) Lehrbuch der Klinischen Kinderpsychologie und-psychotherapie,4. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Hogrefe, Göttingen, S 479–511Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • F. Petermann
    • 1
    • 2
  1. 1.Lehrstuhl Klinische Psychologie und KinderambulanzUniversität BremenDeutschland
  2. 2.Universität BremenBremenGermany

Personalised recommendations