Advertisement

Quasielastische Lepton-Quark-Streuung

  • Bogdan Povh
  • Mitja Rosina

Zusammenfassung

Bei Elektronenenergien E >15 GeV und Impulsüberträgen Q 2 <1 GeV2 findet die Streuung an Konstituenten des Nukleons statt. Historischwurden dieseKonstituenten Partonen getauft.Unter Partonen versteht man alle, in der hochenergetischen Streuung gesehenen Konstituenten des Nukleons: die Valenzquarks, die Seequarks und die Gluonen. In der Leptonstreuung sieht man direkt nur die Quarks, die sowohl eine elektrische wie auch eine schwache Ladung besitzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. J. D. Jackson: Classical Electrodynamics (Wiley, New York 1975)zbMATHGoogle Scholar
  2. F. Halzen, A. D. Martin: Quarks & Leptons (Wiley, New York 1984)Google Scholar
  3. B. Povh, K. Rith, Ch. Scholz, F. Zetsche: Teilchen und Kerne (Springer, Berlin Heidelberg 1999)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Bogdan Povh
    • 1
  • Mitja Rosina
    • 2
  1. 1.Max-Planck-Institut für KernphysikHeidelbergDeutschland
  2. 2.Department of PhysicsUniversity of LjubljanaLjubljanaSlovenien

Personalised recommendations