Advertisement

Indikationen und Techniken zur laparoskopischen Myomektomie

  • K. Kolmorgen

Zusammenfassung

In den letzten Jahren ist eine deutliche Zunahme der konservativen Operationen an Tube, Ovar und Uterus zu beobachten, die auf der einen Seite durch die sehr guten Möglichkeiten der modernen operativen Laparoskopie und andererseits aber auch durch den zunehmenden Wunsch vieler Patientinnen nach Organerhalt zu begründen sind. So ist insbesondere die laparoskopische Myomektomie für viele Frauen eine sehr gute Alternative zur Hysterektomie. Eine laparoskopische Entfernung von Myomen zur Uteruskosmetik ist daraufhin aber nicht berechtigt. Zu fordern ist immer eine exakte Indikationsstellung. Die Häufigkeit laparoskopischer Myomektomien betrug nach dem Komplikationsregister der Arbeitsgemeinschaft gynäkologische und geburtshilfliche Endoskopie von 1997 und 1998 bei 19.561 operativen Laparoskopien in 27 deutschen Kliniken 4,8 %.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • K. Kolmorgen

There are no affiliations available

Personalised recommendations