Advertisement

Der Primaner Niels Henrik

  • Arild Stubhaug
Chapter

Zusammenfassung

Das Schuljahr in Christiania begann wieder am 1. August, diese Neuordnung wurde 1819 eingeführt, früher öffnete die Schule jeweils am 1. Oktober ihre Tore. Niels Henrik war nun in der obersten Klasse, er war Primaner und hatte noch zwei Jahre bis zum examen artium. Wie es Sitte war, war er sicher mit dabei, als es darum ging, Neuankömmlinge, diesen armseligen Plebs, im Schulhof zu taufen. In diesem Jahr gehörte zu den Schulanfängern an der Kathedralschule auch HenrikWergeland, der später zumBegründer der neueren norwegischen Literatur werden sollte. Unter den Lehrern gab es einen neuen Mann, Leutnant Erik Christian Busch, der als Französischlehrer eingestellt wurde und auch in Schönschreiben und Zeichnen unterrichtete. Dieser Leutnant, dem schnell die Hand ausrutschte, soll sehr streng gewesen sein und sein stehender Spruch war: „Halt’s Maul, Bursche, wenn du mit mir sprichst!“ In den Schreib- und Zeichenstunden saß er jedoch nur an seinem Pult und beschäftigte sich mit privaten Dingen. Niels Henrik hatte den Leutnant in Französisch. In Englisch, worin Niels Henrik nun zum ersten Mal unterrichtet wurde, hatte er seinen alten Sprachlehrer Adjunkt Melbye. Dass man dem geselligen, frankophilen Melbye, der zu dieser Zeit eine Auslandsreise unternommen hatte, den Französischunterricht weggenommen hatte, war vielleicht eine erste Reaktion auf das zunehmende Nachlassen seiner Konzentrationsfähigkeit. Neun Jahre später musste er dann seine Stellung aufgeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Arild Stubhaug
    • 1
  1. 1.Department of MathematicsUniversity of OsloOsloNorway

Personalised recommendations