Advertisement

Herkömmliche chirurgische Navigation und Bearbeitung des Prothesenlagers

  • H. Mittelmeier

Zusammenfassung

Zur präoperativen Orientierung über die individuellen pathologischen Hüftgelenksverhältnisse sind zumindest standardisierte Röntgenaufnahmen des ganzen Beckens (mit beiden Hüftgelenken) im a.p.-Strahlengang und möglichst noch eine so genannte axiale Aufnahme des zur Operation vorgesehenen Hüftgelenkes, eventuell noch eine Lauenstein-Aufnahme, erforderlich. Computertomographien verbessern zwar die Orientierung, sind aber für übliche Primäroperationen im Allgemeinen nicht unbedingt erforderlich, nach deformierenden Hüftgelenksfrakturen sowie bei schweren granulomatösen Pfannendestruktionen aber sehr zweckdienlich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • H. Mittelmeier

There are no affiliations available

Personalised recommendations