Advertisement

Ausgestaltung des Kooperationsprojektes

  • Holger Luczak
  • Stephan Killich
Chapter
Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Während in den vorangegangenen Kapiteln die unternehmensinterne Gestaltung des Kooperationsprojektes im Vordergrund stand, fokussiert die „Ausgestaltung des Kooperationsprojektes“ auf einer mit dem (potenziellen) Kooperationspartner gemeinschaftlichen Weiterentwicklung des Kooperationsvorhabens. Wie bereits in Kap. 2 beschrieben, wird zwischen einer aktiven und passiven Initiierung einer Kooperation unterschieden. Im zweiten Fall wird das eigene Unternehmen auf ein bereits definiertes Kooperationsprojekt angesprochen. Das damit verbundene Problem ist, dass im Vergleich zum kontaktierenden Unternehmen ein enormes Informationsdefizit über das Kooperationsvorhaben besteht. Die strategischen Überlegungen der vorangegangenen Kapitel spielen aber immer eine große Rolle, unabhängig davon ob aktiv oder passiv an der Initiierung einer Kooperation teilgenommen wird. Darüber hinaus ist es, insbesondere, wenn im Vorfeld noch kein Kontakt zum jeweiligen Unternehmen vorhanden war, oft schwer einzuschätzen, welche Informationen vom kontaktierenden Unternehmen weitergegeben und welche zusätzlichen Informationen noch verschwiegen werden. Daher ist es als passiv an der Kooperationsinitiierung teilnehmendes Unternehmen wichtig, die eigenen Anforderungen an das Kooperationsvorhaben genau zu kennen, um so in der weiteren Detaillierung der Kooperation den eigenen Handlungsspielraum abstecken und gestaltend einwirken zu können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Holger Luczak
    • 1
  • Stephan Killich
    • 1
  1. 1.Institut für ArbeitswissenschaftRWTH AachenAachenGermany

Personalised recommendations