Advertisement

Strategien zur Beschleunigung nachhaltiger Energieinnovationen

  • Ulrich Steger
  • W. Achterberg
  • K. Blok
  • H. Bode
  • W. Frenz
  • C. Gather
  • G. Hanekamp
  • D. Imboden
  • M. Jahnke
  • M. Kost
  • R. Kurz
  • H. G. Nutzinger
  • Th. Ziesemer
Chapter
  • 106 Downloads
Part of the Ethics of Science and Technology Assessment book series (ETHICSSCI, volume 18)

Zusammenfassung

Nach den beiden Ölkrisen von 1973/74 und 1979/80 gab es in allen westlichen Industrienationen eine sehr grundsätzliche Debatte über Energiepolitik. „Energie“ war damals das Äquivalent zu der Frage: „Wie wollen wir zukünftig leben?“ Am Beispiel der Kernenergie wurde über die prägenden Auswirkungen von Energietechnologien auf Gesellschaft und Wirtschaft debattiert. Energie und Umweltschutz waren auch ein gängiges Konfliktthema. Das „Recycling“ der Petro-Dollars war das Thema für die sich globalisierenden Finanzmärkte. Die Frage nach dem Autarkiegrad in der Energieversorgung führte zur Stabilisierung der Kohle in Deutschland und zu hohen Investitionen für die Erschließung von ÖI- und Gasquellen außerhalb der OPEC. Die „Öl-Schocks“ lösten weitreichende Veränderungen aus — gerade und obwohl sie rückblickend eher psychologischer Natur waren und die induzierten Preisschübe sich z.T. wieder zurückbildeten. Eine vergleichbare politische und ökonomische Priorität für Energie lässt sich heute nicht erkennen, obwohl die Risiken fundamentaler geworden sind. Schon die Kuwait-Krise 1991 wurde global mehr oder weniger ignoriert. Die Abhängigkeit vom Nahostöl steigt in den letzten Jahren wieder (siehe Kapitel 4.2), obwohl diese Region nach dem Scheitern des Osloer Friedensprozesses instabiler denn je ist und obwohl die Erschöpfung von Nicht-OPEC-Ressourcen den jetzigen „Überhang“ an Förderkapazitäten eliminieren wird — mit der wahrscheinlicheren Folge von krisen haften Risiken und eskalierenden Preisen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Ulrich Steger
    • 1
  • W. Achterberg
  • K. Blok
  • H. Bode
  • W. Frenz
  • C. Gather
  • G. Hanekamp
  • D. Imboden
  • M. Jahnke
  • M. Kost
  • R. Kurz
  • H. G. Nutzinger
  • Th. Ziesemer
  1. 1.IMD LausanneLausanneSchweiz

Personalised recommendations