Advertisement

FHFTrain — eine Plattform für Studien im Bereich von Ubiquitous Computing

  • Rainer Müller
Conference paper
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Zusammenfassung

Im Bereich von Ubiquitous Computing kommen Fragestellungen welche Verantwortlichkeitung wo angesiedelt werden immer mehr in den Vordergrund, da die beteiligten Komponenten immer leistungsfähiger werden. Mit dem FHFTrain sollen auf Basis von “intelligenten Lokomotiven“ und “intelligenten Waggons“ und entsprechender Ladung Fragestellungen der Datenhaltung, Verantwortlichkeit und Verläßlichkeit untersucht und überprüft werden. In diesem Beitrag wird das Konzept der “intelligenten Lokomotive“ vorgestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Mark Weiser: Ubiquitous Computing, COMPUTER October 1993 (1993) 71–72Google Scholar
  2. 2.
    Kretschmer, U., Sommer, J.: Innovatives Kommunikationskonzept zur Unterstützung des Supply Chain Managements Diplomarbeit FH Furtwangen, Studiengang CN (2002)Google Scholar
  3. 3.
    Frank, H., Müller, R.: Anwendungswünsche und technische Machbarkeit für Ubiquitous Computuing Praxis der Wirtschaft, HMD 229 (2003) 16–22Google Scholar
  4. 4.
    Epting, V., Weise, R.: Ubiquitous Computing: Ansätze zentraler / dezentraler Organisation Diplomarbeit FH Furtwangen, Studiengang CN (2002)Google Scholar
  5. 5.
    Meyer, N.: Integration eines embedded PC/104-Systems in eine führerloeses funkgesteuertes Fahrsystem Diplomarbeit FH Furtwangen, Studiengang IK (2002)Google Scholar
  6. 6.
    Homepage: www.trinux.orgGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Rainer Müller
    • 1
  1. 1.FH FurtwangenFurtwangen

Personalised recommendations