Advertisement

Fehlbelegungsprüfung —eine Disziplinierungsmaßnahme?

  • Susanne Schlichtner
Conference paper
Part of the MedR Schriftenreihe Medizinrecht book series (MEDR)

Zusammenfassung

Angesichts der stetig steigenden Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für die Patientenversorgung, wobei ca. 1/3 dem Krankenhaussektor zuflossen, verfolgte der Gesetzgeber das Ziel der Ausgabensenkung im stationären Sektor. Dieses Ziel sollte durch eine stärkere Betonung des Grundsatzes „ambulant vor stationär“, eine erstmalige Präzisierung der Erforderlichkeit von Krankenhausbehandlung aus Sicht der Krankenkassen als Versicherer und Einrichtung einer Prüfungsinstanz der Kostenträger und Versicherer erreicht werden. Hierzu und gleichzeitig zur Durchsetzung dieses Zieles wurde den gesetzlichen Krankenversicherungen der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) als Unterstützungs-und Kontrollorgan zur Verfügung gestellt. Damit nehmen die Krankenversicherungen gleichzeitig Legislativ-und Exekutivaufgaben wahr.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Susanne Schlichtner

There are no affiliations available

Personalised recommendations