Advertisement

Diskrete Verteilungsmodelle – wenn der Zufall zählt

  • Martin Brokate
  • Norbert Henze
  • Frank Hettlich
  • Andreas Meister
  • Gabriela Schranz-Kirlinger
  • Thomas Sonar
Chapter

Zusammenfassung

In der gynäkologischen Abteilung eines Krankenhauses entbinden in einer bestimmten Woche n Frauen. Es mögen keine Mehrlingsgeburten auftreten, und Jungen- bzw. Mädchengeburten seien gleichwahrscheinlich. Außerdem werde angenommen, dass das Geschlecht der Neugeborenen für alle Geburten stochastisch unabhängig sei.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  • Martin Brokate
    • 1
  • Norbert Henze
    • 2
  • Frank Hettlich
    • 3
  • Andreas Meister
    • 4
  • Gabriela Schranz-Kirlinger
    • 5
  • Thomas Sonar
    • 6
  1. 1.TU München Zentrum Mathematik (M10)GarchingDeutschland
  2. 2.Institut für StochastikKarlsruher Institut für Technologie (KIT)KarlsruheDeutschland
  3. 3.Karlsruher Institut für Technologie (KIT)KarlsruheDeutschland
  4. 4.FB Mathematik Naturwissenschaft AVZUniversität KasselKasselDeutschland
  5. 5.Inst für Analysis & Scientific CompTU WienWienÖsterreich
  6. 6.FB 1 Mathematik und InformatikTU BraunschweigBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations