Advertisement

§ 4 Wohneigentum in Deutschland: Ein Überblick

  • Michael Voigtländer
Chapter
Part of the Bibliothek des Eigentums book series (BIBLIO, volume 11)

Zusammenfassung

Deutschland ist bekannt als ein Land der Mieter. Mit Ausnahme der Schweiz leben in keinem anderen Land so wenig Menschen in den eigenen vier Wänden wie in Deutschland. Darüber hinaus ist Deutschland durch einen sehr kleinteiligen Markt gekennzeichnet, in dem Kleinvermieter ein wesentlich größeres Gewicht als große Wohnungsunternehmen haben.

Literatur

  1. BMVBS/BBSR – Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung; Bundesinstitut für Bau, Stadt-und Raumforschung (2012) Transaktionen großer Wohnungsbestände 2011, BBSR-Analysen KOMPAKT, Nr. 06/2012, BonnGoogle Scholar
  2. Statistisches Bundesamt (2013) Zensus 2011. Erste Ergebnisse des Zensus 2011 für Gebäude und Wohnungen. Ausgewählte Daten für Gemeinden, WiesbadenGoogle Scholar
  3. Voigtländer M, Bienert S, Braun N, Haas H, Geiger P, Henger R, Hesse M, Jarocek L, Just T, Kröncke T-A, Schäfer P, Schier M, Steininger B (2013) Wirtschaftsfaktor Immobilien 2013. Gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Immobilienwirtschaft. Zeitschrift für Immobilienökonomie Sonderausgabe, Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Kompetenzfelde ImmobilienökonomikInstitut der deutschen Wirtschaft KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations