Advertisement

Entwicklung und Förderung der Sozialentwicklung im Vor- und Grundschulalter

Chapter
Part of the Springer Reference Psychologie book series (SRP)

Zusammenfassung

Der Beitrag gibt eine Übersicht zur Entwicklung und Förderung des Sozialverhaltens im Vor- und Grundschulalter. Eingangs wird auf unterschiedliche Begriffe und Forschungstraditionen sowie entwicklungsbezogene Arbeiten zur sozialen Kompetenz und zu sozialen Entwicklungsaufgaben eingegangen. Es folgt die Darstellung von Trainingsprogrammen zur Förderung der Sozialentwicklung und eine Zusammenfassung wichtiger Evaluationsbefunde. Abschließend werden Schlussfolgerungen gezogen und Bemerkungen zur weiteren Forschungsentwicklung elaboriert.

Schlüsselwörter

Sozialentwicklung Soziale und emotionale Kompetenz Soziale Trainingsprogramme Prävention Wirksamkeit sozialer Trainingsprogramme 

Literatur

  1. Ahlen, J., Lenhard, F., & Ghaderi, A. (2015). Universal prevention for anxiety and depressive symptoms in children: A meta-analysis of randomized and cluster-randomized trials. Journal of Primary Prevention, 36, 387–403.CrossRefGoogle Scholar
  2. Bandura, A. (1977). Social learning theory. Englewood Cliffs: Prentice-Hall.Google Scholar
  3. Beelmann, A. (2006). Wirksamkeit von Präventionsmaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen. Ergebnisse und Implikationen der integrativen Erfolgsforschung. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 35, 151–162.CrossRefGoogle Scholar
  4. Beelmann, A. (2008). Förderung sozialer Kompetenzen im Kindergartenalter: Programme, Methoden, Evaluation. Empirische Pädagogik, 22, 160–177.Google Scholar
  5. Beelmann, A. (2015). Konstruktion und Entwicklung von Interventionsmaßnahmen. In W. Melzer, D. Hermann, U. Sandfuchs, M. Schäfer, W. Schubarth & P. Daschner (Hrsg.), Handbuch Aggression, Gewalt und Kriminalität bei Kindern und Jugendlichen (S. 340–346). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  6. Beelmann, A., & Heinemann, K. (2011). Intergruppale soziale Einstellungen und der Zusammenhang zum Sozialverhalten von Grundschülern. Zeitschrift für Grundschulforschung, 4, 100–112.Google Scholar
  7. Beelmann, A., & Heinemann, K. (2014). Preventing prejudice and improving intergroup attitudes. A meta-analysis of child and adolescent training programs. Journal of Applied Developmental Psychology, 35, 10–24.  https://doi.org/10.1016/j.appdev.2013.11.002.CrossRefGoogle Scholar
  8. Beelmann, A., & Jaursch, S. (2016). Förderung sozialer Kompetenz bei Vorschulkindern: Ein sozial-kognitives Trainingsprogramm zur Prävention kindlicher Verhaltensprobleme. In T. Malti & S. Perren (Hrsg.), Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen. Entwicklungsprozesse und Förderungsmöglichkeiten (2. Aufl., S. 177–192). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  9. Beelmann, A., & Karing, C. (2014). Implementationsfaktoren und -prozesse in der Präventionsforschung: Strategien, Probleme, Ergebnisse, Perspektiven. Psychologische Rundschau, 65, 129–139.  https://doi.org/10.1026/0033-3042/a000215.CrossRefGoogle Scholar
  10. Beelmann, A., & Karing, C. (2015). Förderung toleranter Einstellungen und die Prävention von Vorurteilen. Langzeitwirkungen des Programms zur Förderung von Akzeptanz, Respekt, Toleranz und sozialer Kompetenz (PARTS). forum kriminalprävention, 1, 51–58.Google Scholar
  11. Beelmann, A., & Lösel, F. (2005). Entwicklung und Förderung der sozialen Informationsverarbeitung im Vor- und Grundschulalter. In T. Guldimann (Hrsg.), Bildung 4- bis 8-jähriger Kinder (S. 209–230). Münster: Waxmann.Google Scholar
  12. Beelmann, A., & Lösel, F. (2007). Entwicklungsbezogene Prävention dissozialer Verhaltensprobleme: Eine Meta-Analyse zur Effektivität sozialer Kompetenztrainings. In W. von Suchodoletz (Hrsg.), Prävention von Entwicklungsstörungen (S. 235–258). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  13. Beelmann, A., & Raabe, T. (2007). Dissoziales Verhalten bei Kindern und Jugendlichen. Erscheinungsformen, Entwicklung, Prävention und Intervention. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  14. Beelmann, A., & Raabe, T. (2009). The effects of preventing antisocial behavior and crime in childhood and adolescence. Results and implications of research reviews and meta-analyses. European Journal of Developmental Science, 3, 260–281.Google Scholar
  15. Beelmann, A., Pfingsten, U., & Lösel, F. (1994). Effects of training social competence in children. A meta-analysis of recent evaluation studies. Journal of Clinical Child Psychology, 23, 260–271.CrossRefGoogle Scholar
  16. Beelmann, A., Lösel, F., Stemmler, M., & Jaursch, S. (2010). Die Entwicklung von sozialer Informationsverarbeitung und die Vorhersage physischer Aggression im Vorschulalter. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 57, 119–131.CrossRefGoogle Scholar
  17. Beelmann, A., Pfost, M., & Schmitt, C. (2014). Prävention von Verhaltens- und Erlebensproblemen bei Kindern und Jugendlichen. Eine Meta-Analyse deutschsprachiger Evaluationsstudien. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie, 22, 1–14.CrossRefGoogle Scholar
  18. Biglan, A. (2015). The nurture effect: How the science of human behavior can improve our lives and our world. Oakland: New Harbinger Publications.Google Scholar
  19. Caldarella, P., & Merrell, K. W. (1997). Common dimensions of social skills of children and adolescents: A taxonomy of positive behaviors. School Psychology Review, 26, 264–279.Google Scholar
  20. Casale, G., Hennemann, T., & Hövel, D. (2014). Systematischer Überblick über deutschsprachige schulbasierte Maßnahmen zur Prävention von Verhaltensstörungen in der Sekundarstufe I. Empirische Sonderpädagogik, 6, 33–58.Google Scholar
  21. Cierpka, M. (Hrsg.). (2014a). Faustlos – Kindergarten. Ein Curriculum zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen und zur Gewaltprävention. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  22. Cierpka, M. (Hrsg.). (2014b). Faustlos – Grundschule. Ein Curriculum zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen und zur Gewaltprävention. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  23. Conduct Problems Prevention Research Group. (2011). The effects of the Fast Track Preventive intervention on the development of conduct disorders across childhood. Child Development, 82, 331–345.CrossRefGoogle Scholar
  24. Crick, N. R., & Dodge, K. A. (1994). A review and reformulation of social information-processing mechanisms in children’s social adjustment. Psychological Bulletin, 115, 74–101.CrossRefGoogle Scholar
  25. Denham, S. A., Wyatt, T. M., Bassett, H. H., Echeverrria, D., & Knox, S. S. (2009). Assessing social-emotional development in children from a longitudinal perspective. Journal of Epidemiology and Community Health, 63(Suppl I), i37–i57.CrossRefGoogle Scholar
  26. Dirks, M. A., Treat, T. A., & Weersing, V. A. (2007). Integrating theoretical, measurement, and intervention models of youth social competence. Clinical Psychology Review, 27, 327–347.CrossRefGoogle Scholar
  27. Durlak, J. A., Weissberg, R. P., Dymnicki, A. B., Taylor, R. D., & Schellinger, K. B. (2011). The impact of enhancing students’ social and emotional learning: A meta-analysis of school-based universal interventions. Child Development, 82, 405–432.CrossRefGoogle Scholar
  28. Durlak, J. A., Domitrovich, C. E., Weissberg, R. P., & Gulotta, T. P. (Hrsg.). (2015). Handbook of social and emotional learning: Research and practice. New York: Guilford.Google Scholar
  29. Fröhlich-Gildhoff, K., Dörner, T., & Rönnau, M. (2007). Prävention und Resilienzförderung in Kindertageseinrichtungen – PriK. Trainingsmanual für ErzieherInnen. München: Ernst-Reinhardt.Google Scholar
  30. Greenberg, M. T., & Kusché, C. A. (2006). Building social and emotional competence: The PATHS Curriculum. In S. R. Jimerson & M. J. Furlong (Hrsg.), Handbook of school violence and school safety. From research to practice (S. 395–412). Mahwah: Lawrence Erlbaum.Google Scholar
  31. Gutman, L. M., & Schoon, I. (2015). Preventive interventions for children and adolescents. A review of meta-analytic evidence. European Psychologist, 20, 231–241.CrossRefGoogle Scholar
  32. Hillenbrand, C., & Pütz, K. (2008). KlasseKinderSpiel. Hamburg: Edition Körber-Stiftung.Google Scholar
  33. Hillenbrand, C., Hennemann, T., & Heckler-Schell, A. (2009). „Lubo aus dem All!“ – Vorschulalter. München: Ernst-Reinhardt.Google Scholar
  34. Holodynski, M. (2006). Emotionale Entwicklung. Heidelberg: Springer.Google Scholar
  35. Ittel, A., Raufelder, D., & Scheithauer, H. (2014). Soziale Lerntheorien. In L. Ahnert (Hrsg.), Theorien in der Entwicklungspsychologie (S. 330–353). Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  36. Jerusalem, M., & Klein-Heßling, J. (2002). Soziale Kompetenz. Entwicklungstrends und Förderung in der Schule. Zeitschrift für Psychologie, 210, 164–174.CrossRefGoogle Scholar
  37. Kanning, U. P. (2002). Soziale Kompetenz – Definition, Strukturen und Prozesse. Zeitschrift für Psychologie, 210, 154–163.CrossRefGoogle Scholar
  38. Kanning, U. P. (2009). Diagnostik sozialer Kompetenzen (2. Aufl.). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  39. Karing, C., Beelmann, A., & Haase, A. (2015). Herausforderungen von Präventionsarbeit an Grundschulen. Eine empirische Erhebung. Prävention und Gesundheitsförderung.  https://doi.org/10.1007/s11553-015-0494-1.CrossRefGoogle Scholar
  40. Keller, M., & Becker, G. (2016). Entwicklung soziomoralischer Sensibilität: Ein handlungsbezogener Ansatz. In T. Malti & S. Perren (Hrsg.), Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen. Entwicklungsprozesse und Förderungsmöglichkeiten (2. Aufl., S. 111–133). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  41. Koglin, U., & Petermann, F. (2013). Verhaltenstraining im Kindergarten (2. Aufl.). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  42. Lemerise, E. A., & Arsenio, W. F. (2000). An integrated model of emotion processes and cognition in social information processing. Child Development, 71, 107–118.CrossRefGoogle Scholar
  43. Lipsey, M. W., & Derzon, J. H. (1998). Predictors of violent and serious delinquency in adolescence and early adulthood: A synthesis of longitudinal research. In R. Loeber & D. P. Farrington (Hrsg.), Serious & violent juvenile offenders. Risk factors and successful interventions (S. 86–105). Thousand Oaks: Sage.Google Scholar
  44. Malti, T., & Perren, S. (Hrsg.). (2016). Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen. Entwicklungsprozesse und Förderungsmöglichkeiten (2., überarb. u. erw. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  45. Malti, T., Noam, G., Beelmann, A., & Sommer, S. (2016). Toward dynamic adaptation of psychological interventions for child and adolescent development and mental health. Journal of Clinical Child and Adolescent Psychology, 45, 827–836.CrossRefGoogle Scholar
  46. Merrell, K. W. (2008). Behavioral, social, and emotional assessment of children and adolescents (3. Aufl.). New York: Taylor & Francis.Google Scholar
  47. Meyers, D. C., Durlak, J. A., & Wandersman, A. (2012). The quality implementation framework: A synthesis of critical steps in the implementation process. American Journal of Community Psychology, 50, 462–480.CrossRefGoogle Scholar
  48. Petermann, F., Koglin, U., Natzke, H., & von Marées, N. (2007). Verhaltenstraining in der Grundschule. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  49. Petermann, F., Natzke, H., Gerken, N., & Walter, H.-J. (2013). Verhaltenstraining für Schulanfänger. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  50. Pfingsten, U. (2009). Soziale Kompetenzen. In A. Lohaus & H. Domsch (Hrsg.), Psychologische Förder- und Interventionsprogramme für das Kindes- und Jugendalter (S. 158–174). Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  51. Raabe, T., & Beelmann, A. (2011). Development of ethnic, racial, and national prejudice in childhood and adolescence: A multinational meta-analysis of age differences. Child Development, 82, 1715–1737.CrossRefGoogle Scholar
  52. Rose-Krasnor, L. (1997). The nature of social competence: A theoretical review. Social Development, 6, 111–135.CrossRefGoogle Scholar
  53. Roth, I., & Reichle, B. (2008). Prosoziales Verhalten lernen. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  54. Schmidt-Denter, U. (2005). Soziale Beziehungen im Lebenslauf. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  55. Storck, C., & Beer, S. (2013). Klasse2000. Theoretischer Hintergrund und Evaluationsergebnisse (3. Aufl.). Nürnberg: Verein Programm Klasse2000 e.V.Google Scholar
  56. Webster-Stratton, C. & Reid, M. J. (2003). Treating conduct problems and strengthening social emotional competence in young children (ages 4–8 years): The Dina Dinosaur treatment program. Journal of Emotional and Behavioral Disorders, 11, 130–143.CrossRefGoogle Scholar
  57. Webster-Stratton, C. (2005). The incredible years: A training series for the prevention and treatment of conduct problems in young children. In E. D. Hibbs & P. S. Jensen (Hrsg.), Psychosocial treatments for child and adolescent disorders. Empirically based strategies for clinical practice (2. Aufl., S. 507–556). Washington, DC: American Psychological Association.Google Scholar
  58. Wellman, H., Cross, D., & Watson, J. (2001). Meta-analysis of theory of mind development: The truth about false belief. Child Development, 72, 655–684.CrossRefGoogle Scholar
  59. Wilson, S. J., & Lipsey, M. W. (2007). School-based interventions for aggressive and disruptive behavior: Update of a meta-analysis. American Journal of Preventive Medicine, 33, 130–143.CrossRefGoogle Scholar
  60. Wilson, D. S., Hayes, S. C., Biglan, A., & Embry, D. D. (2014). Evolving the future: Toward a science of intentional change. Behavioral and Brain Sciences, 37, 395–460.CrossRefGoogle Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Beelmann, A., & Raabe, T. (2007). Dissoziales Verhalten bei Kindern und Jugendlichen. Erscheinungsformen, Entwicklung, Prävention und Intervention. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  2. Malti, T., & Perren, S. (Hrsg.). (2016). Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen. Entwicklungsprozesse und Förderungsmöglichkeiten (2. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  3. Schmidt-Denter, U. (2005). Soziale Beziehungen im Lebenslauf. Weinheim: Beltz.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PsychologieUniversität JenaJenaDeutschland

Personalised recommendations