Advertisement

Statistische Inferenz: Methoden im Mehrstichprobenfall

  • Manfred Kraft
  • Klaus Braun

Zusammenfassung

Nachdem wir uns in Kapitel 3 mit den Grundprinzipien statistischen Schließens vertraut gemacht und Anwendungen der induktiven Methoden im Einstichprobenfall kennengelernt haben, wollen wir uns nun Fragestellungen zuwenden, die das Ziehen mehrerer Stichproben erforderlich machen wie z.B.:
  • Erhalten Männer und Frauen in der Bundesrepublik für gleiche Arbeit gleichen Lohn?

  • Lernen die Kinder in Gesamtschulen mehr oder weniger als im herkömmlich gegliederten Schulwesen?

  • Treten bestimmte Berufskrankheiten wie z.B. schwere Hauterkrankungen, Silikose oder Schleimhautveränderungen in einer bestimmten Berufsgruppe häufiger auf als in anderen?

  • Ist die durchschnittliche Belastung durch Schadstoffe am Arbeitsplatz in den Ländern der Europäischen Gemeinschaft gleich hoch?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Physica-Verlag, Rudolf Liebing GmbH + Co., Würzburg 1981

Authors and Affiliations

  • Manfred Kraft
  • Klaus Braun

There are no affiliations available

Personalised recommendations