Advertisement

Wirtschaftsstruktur und Preisniveau

  • Alfred Stobbe
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 14)

Zusammenfassung

Betrachtet man den Ablauf des Wirtschaftsprozesses in den jetzt hockindustrialisierten Ländern über längere Zeit hinweg, fallen zwei Dinge auf: Die rapide Steigerung des realen Sozialprodukts je Kopf der Bevölkerung und der erhebliche Strukturwandel. Unter Struktur versteht man in dem hier allein verwendeten statistischen Sinne ganz allgemein die Art und Weise, in der ökonomische Gesamtheiten gegliedert sind. Sie wird häufig dadurch deutlich und vergleichbar gemacht, daß man die Gesamtheit = 100 setzt und die Gliederung in v. H.-Teilen ausdrückt. In anderen Fällen setzt man einen Durchschnitt = 100 und drückt die Komponenten als Abweichungen hiervon aus. Beispiele dafür finden sich in den vorausgegangenen Kapiteln. Der Strukturwandel im wirtschaftlichen Bereich hat viele Aspekte je nachdem, für welche Fragestellungen theoretischer oder wirtschaftspolitischer Art man sich interessiert. Es können im folgenden in den Teilen I und II dieses Kapitels nur einige damit zusammenhängende Probleme genannt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Zu Teil I:

  1. [7.1]
    W. G. Hoffmann unter Mitarbeit von F. Grumbach und H. Hesse: Das Wachstum der deutschen Wirtschaft seit der Mitte des 19. Jahrhunderts. Berlin, Heidelberg, New York 1965.CrossRefGoogle Scholar
  2. [7.2]
    H. König (Hrsg.) : Wandlungen der Wirtschaftsstruktur in der Bundesrepublik Deutschland. (Schriften des Vereins für Socialpolitik, Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, N.F. Bd. 26.) Berlin 1962. VIII, 620 S.Google Scholar
  3. [7.3]
    F. Neumark (Hrsg.) : Strukturwandlungen einer wachsenden Wirtschaft. 2 Bände. (Schriften des Vereins für Socialpolitik, Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, N. F. Bd. 30/I+ II.) Berlin 1964. VIII, VI, 1118 S.Google Scholar
  4. [7.4]
    F. Grumbach, G. Greve: Wandlungen in der Beschäftigtenstruktur. S. 23 bis 46 in [7.2] .Google Scholar
  5. [7.5]
    W. G. Hoffmann: Die branchenmäßige Lohnstruktur der Industrie. Ein intertemporaler und internationaler Vergleich. Tübingen 1961. XII, 191 S.Google Scholar
  6. [7.6]
    H. Lampert: Die Entwicklung der interindustriellen Lohnstruktur in der Bundesrepublik von 1951 bis 1962. „Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft“, 124. Bd. 1968, S. 108–138.Google Scholar
  7. [7.7]
    G. Göseke: Verteilung und Schichtung der Einkommen der privaten Haushalte in der Bundesrepublik 1955 bis 1959. (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Sonderhefte N.F. Nr. 66, Reihe A: Forschung.) Berlin 1963. 139 S.Google Scholar
  8. [7.8]
    M. Euler: Die Einkommen der privaten Haushalte. Ergebnis der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1962/63. „Wirtschaft und Statistik“, 1967, S. 79–83.Google Scholar
  9. [7.9]
    W. v. d. Decken: Die Verdienste der Arbeiter. Ergebnis der Gehaltsund Lohnstrukturerhebung 1966. „Wirtschaft und Statistik“, 1969, S. 208–215.Google Scholar

Zu Teil II:

  1. [7.10]
    G. E. Reuss: Produktivitätsanalyse. Ökonomische Grundlagen und statistische Methodik. Basel, Tübingen 1960. XI, 199 S.Google Scholar
  2. [7.11]
    D. Mertens: Die Wandlungen der industriellen Branchenstruktur in der Bundesrepublik Deutschland 1950 bis 1960. Ein Beitrag zur Analyse der Ursachen und Wirkungen differenzierten Wachstums. (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Sonderhefte Nr. 68.) Berlin 1964. 202 S.Google Scholar
  3. [7.12]
    P. Schwanse : Beschäftigungsstruktur und Wirtschaftswachstum in der Bundesrepublik Deutschland 1950 bis 1963. (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Sonderhefte Nr. 74.) Berlin 1965. 115 SGoogle Scholar
  4. [7.13]
    K. Krumholz: Beschäftigungsstruktur und Wirtschattswachstum 1960 bis 1965. „Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung“, Jg. 1966, S. 58 bis 70.Google Scholar
  5. [7.14]
    R. Krengel und Mitarbeiter: Produktionsvolumen und -potential, Produktionsfaktoren der Industrie im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland einschließlich Saarland und Berlin (West). Statistische Kennziffern, . Folge 1958–1967. Berlin 1968.Google Scholar

Zu Teil III:

  1. [7.15]
    G. Meier: Neuberechnung des Index der industriellen Nettoproduktion auf Basis 1962. „Wirtschaft und Statistik“, 1968, S. 137–144 erläutert.Google Scholar
  2. [7.16]
    S. Guckes: Der neue Preisindex für die Lebenshaltung. Umstellung auf Verbrauchsverhältnisse von 1962 und die neue Gütersystematik. 4-Personen-Arbeitnehmer-Haushalte mit mittlerem Einkommen des alleinverdienenden Haushaltsvorstandes. „Wirtschaft und Statistik“, 1964, S. 435–443.Google Scholar
  3. [7.17]
    S. Guckes: Der Preisindex für die Lebenshaltung von Renten- und Sozialhilfeempfängern auf Basis 1962. „Wirtschaft und Statistik“, 1965, S. 173–176.Google Scholar
  4. [7.18]
    W. Rostin: Neuberechnung des Preisindex für die einfache Lebenshaltung eines Kindes auf Basis 1962. „Wirtschaft und Statistik“, 1968, S. 248–252.Google Scholar
  5. [7.19]
    W. Rostin: Preisindex für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte. „Wirtschaft und Statistik“, 1969, S. 137–142, 179* ff.Google Scholar
  6. [7.20]
    Das Ausmaß der Geldentwertung seit 1950 und die weitere Entwicklung des Geldwertes. Gutachten der Deutschen Bundesbank vom 21. Juli 1965, erstattet auf Wunsch des Bundesfinanzhofs. „Monatsberichte der Deutschen Bundesbank“, März 1968, S. 3–19.Google Scholar
  7. [7.21]
    K. Horstmann und Mitarbeiter: Qualitätsänderungen und Preisindices. „Wirtschaft und Statistik“, 1963, S. 594–599.Google Scholar
  8. [7.22]
    H. Brandner: Der Preisindex ausgewählter Grundstoffe auf der Basis 1958. „Wirtschaft und Statistik“, 1962, S. 707 und S. 749*Google Scholar
  9. [7.23]
    H. Brandner: Die Preisindizes für die Landwirtschaft auf neuer Basis. „Wirtschaft und Statistik“, 1965, S. 301 und S. 342*.Google Scholar
  10. [7.24]
    H. Brandner: Der Index der Erzeugerpreise industrieller Produkte auf der Basis 1962. „Wirtschaft und Statistik“. 1965. S. 82 und S. 112*.Google Scholar
  11. [7.25]
    W. Bergmann: Neuberechnung des Außenhandelsvolumens und der Außenhandelsindices auf Basis 1962. „Wirtschaft und Statistik“, 1966, S. 620–627.Google Scholar
  12. [7.26]
    F. Gossel: Die Indices der Einkaufspreise für Auslandsgüter und der Verkaufspreise für Ausfuhrgüter auf Basis 1962. „Wirtschaft und Statistik“, 1967, S. 285–290.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • Alfred Stobbe
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre und ÖkonometrieUniversität MannheimMannheim, SchloßDeutschland

Personalised recommendations