Advertisement

Funktionelle Störungen der männlichen Geschlechtsorgane

  • Hans Wildbolƶ

Zusammenfassung

Funktionelle Störungen der männlichen Geschlechtsorgane treten sehr häufig auf. Sie sind so mannigfaltiger Art, daß eine Übersicht über alle ihre Varietäten schwer zu geben ist. Drei große Klassen lassen sich bei ihnen immerhin leicht unterscheiden:
  1. I.

    Die Impotentia generandi, die mangelnde Zeugungsfähigkeit trotz erhaltener Fähigkeit normalen Geschlechtsverkehrs.

     
  2. II.

    Die Impotentia coeundi, das Unvermögen, den natürlichen Beischlaf auszuführen.

     
  3. III.

    Reizerscheinungen der Geschlechtsorgane, wie Priapismus, gehäufte Samenverluste usw.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1934

Authors and Affiliations

  • Hans Wildbolƶ
    • 1
  1. 1.Inselspital in BernSchweiz

Personalised recommendations