Advertisement

Werkstoffe mit großer Magnetostriktion

  • Franz Pawlek
Chapter
  • 59 Downloads
Part of the Reine und angewandte Metallkunde in Einzeldarstellungen book series (METALLKUNDE, volume 11)

Zusammenfassung

Für die Umwandlung hochfrequenter elektrischer Schwingungen in Schwingungen des hörbaren und Ultraschalls wird die Magnetostriktion ferromagnetischer Werkstoffe benutzt. Um ein Maximum der Leistungsabgabe zu erzielen, werden die Dimensionen des Schwingers so abgestimmt, daß die Eigenschwingungszahl in Resonanz zur elektrischen Schwingung liegt. Die Resonanzamplitude ist u. a. auch durch die Größe der Magnetostriktion bestimmt und wird durch Wirbelstromverluste verkleinert. Erwünscht ist also ein Werkstoff mit hoher Magnetostriktion und hohem spezifischen elektrischen Widerstand.

Literatur

  1. 1.
    Van Santen, J. H., u. G. H. Jonker: Physica Bd. 16 (1950) S. 599/600.Google Scholar
  2. 2.
    Nishina, T.: Japan. Nickel Rev. Bd. 7 (1939) S. 45/62.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin/Göttingen/Heidelberg 1952

Authors and Affiliations

  • Franz Pawlek
    • 1
  1. 1.Technischen UniversitätCharlottenburgDeutschland

Personalised recommendations