Advertisement

Verhalten von Einzelgliedern (Regelgliedern) des Regelkreises

  • A. Leonhard

Zusammenfassung

Wie bereits gesagt, besteht der Regelkreis im allgemeinen aus mehreren Gliedern, von denen die Meßglieder in Abschn. 2 ausführlich behandelt wurden. Die Mannigfaltigkeit in den Ausführungsformen der sonst noch bei Verstärkern und bei Regelstrecken auftretenden Glieder ist wohl noch größer als bei den Meßwerken. Wir werden aber trotzdem den weitaus größten Teil von ihnen erfassen, wenn wir folgende Gruppen behandeln:
  1. A.

    Regelglieder, die nur durch die Eingangsgröße selbst beeinflußt werden.

     
  2. B.

    Regelglieder, die außer durch die Eingangsgröße selbst auch noch durch die zeitliche Änderung der Eingangsgröße, also den Differentialquotienten beeinflußt werden, Glieder mit D-Einfluß.

     
  3. C.

    Regelglieder, die nur durch eine zeitliche Änderung der Eingangsgröße, also den Differentialquotienten beeinflußt werden, reine D-Glieder.

     
  4. D.

    Regelglieder mit Totzeit, bei denen die Wirkung der Eingangsgröße auf die Ausgangsgröße erst nach einer festen Laufzeit einsetzt.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1957

Authors and Affiliations

  • A. Leonhard
    • 1
  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations