Advertisement

Zusammenfassung

In diesem Artikel sollen sämtliche Prüfungsmethoden behandelt werden, die sich auf die Untersuchung der Öle und Fette beziehen. Als erster Abschnitt ist die Bestimmung des Säuregrades und der Säure-, Verseifungs-, Esterzahl eingereiht, obgleich diese Bestimmungen auch zugleich zur Prüfung anderer Stoffe Anwendung finden. Die Einreihung erfolgt trotzdem an dieser Stelle, weil die genannten Konstanten am häufigsten bei den Ölen und Fetten bestimmt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Canzler, Th.: Pharmaz. Nachr. 1926, S. 171.Google Scholar
  2. 1.
    Schenk, D. : Dtsch. Apotheker-Ztg. 1927, S. 819.Google Scholar
  3. 1.
    Die Rücktitration geschieht freilich in ganz besonderer Weise, indem (wie später ausführlicher geschildert wird) im Vorgang II so viel Natriumarsenitlösung zugefügt wird, daß diese wieder im Überschuß ist, so daß man — genauer gesagt — in einem Vorgang III den Überschuß der Natriumarsenitlösung mit Brom zurücktitrieren muß.Google Scholar
  4. 2.
    Nach den neuesten Mitteilungen scheint dieses „Abdichten“ des Stopfens durch Phosphorsäure nicht nötig.Google Scholar
  5. 1.
    Beckurts, H. : Archiv 1926, S. 565.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1953

Authors and Affiliations

  • M. Biechele

There are no affiliations available

Personalised recommendations