Advertisement

Die Wirkungsweise der Motoren im allgemeinen

  • M. Müller
  • W. Mattersdorff

Zusammenfassung

Bewegt sich ein leitender Körper in einem magnetischen Felde derart, daß er die Richtung der Kraftlinien schneidet, so entsteht in ihm eine elektromotorische Kraft. Bildet dieser „induzierte“ Leiter den Teil einer in sich geschlossenen leitenden Bahn, so wird die durch die Bewegung erzeugte elektromotorische Kraft einen elektrischen Strom durch diesen Leiterkreis treiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Stellt man nämlich Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger der rechten Hand so, daß die drei Finger ungefähr die Eichtung der Achsen eines rechtwinkligen Raumkoordinatensystems haben, und bringt dann den Daumen in die Richtung der Bewegung (senkrecht zu den Kraftlinien), den Zeigefinger in die Richtung der Kraftlinien, so gibt der Mittelfinger die Richtung des induzierten Stromes.Google Scholar
  2. 1).
    Die Richtung dieser Kraft oder Bewegung findet man, wenn man die Flemingsche Regel für die linke Hand anwendet, den Zeigefinger in die Richtung der Kraftlinien und den Mittelfinger in die Richtung des Stromes stellt. Der Daumen gibt dann die Richtung der Bewegung.Google Scholar
  3. 1).
    Siehe z. B. Sylvanus Thompson, The dynamo electric machinery. Cap. XX, 1897.Google Scholar
  4. 1).
    G. Dettmar, Die Reibungsverluste in elektrischen Maschinen. ETZ 1. und 8. Juni 1899.Google Scholar
  5. 1).
    Siehe auch Arnold, Die Gleichstrommaschine. I. Band, Seite 492 ff. und Dettmar, ETZ 1902, Heft 34: Über einen neuen Apparat zur Untersuchung von Lagerölen und Metallen.Google Scholar
  6. 2).
    Siehe Cox und Buck, ETZ 1896, 5. Nov.Google Scholar
  7. 3).
    ETZ 1899, 8. Juni.Google Scholar
  8. 1).
    Arnold, Die Gleichstrommaschine. I. Band, S. 466.Google Scholar
  9. 1).
    Arnold, Die Gleichstrommaschine. I. Band, S. 469.Google Scholar
  10. 2).
    ETZ 1899, Heft 4.Google Scholar
  11. 3).
    Näheres liber diese Verluste siehe Fischer-Hinnen, ETZ 1899, Heft 22; Dr. Niethammer, ebenda, Heft 44; Arnold, Die G-leichstrom-maschine. I. Band, S. 468 ff. und Seite 486.Google Scholar
  12. 1).
    Vergl. jedoch hierzu auch Hans Kamps, ETZ 1900, Heft 48. Zur Frage der Differenz zwischen berechnetem und gemessenem Eisenverlust.Google Scholar
  13. 1).
    ETZ 1898, Heft 41, vergl. auch Dettmar, ETZ 1900, Heft 46.Google Scholar
  14. 2).
    ETZ 1899, Heft 22.Google Scholar
  15. 3).
    ETZ 1902. Seite 4LGoogle Scholar
  16. 4).
    Arnold, Die Gleichstrommaschine. I. Band, S. 460.Google Scholar
  17. 1).
    Außer Sylvanus Thompson, The dynamo electric maschinery. Chap. IV. 1897.Google Scholar
  18. 1).
    Infolgedessen beschränkt sich auch die Ankerrückwirkung auf die so-genannte Quermagnetisierung, während die „Entmagnetisierende Wirkung“, welche bei stationären Stromerzeugern und Motoren auftritt, nicht in Betracht kommt.Google Scholar
  19. 1).
    Bezüglich der interessanten Energieumwandlung während der Kurz-schlußperiode siehe Arnold, Ankerwicklungen und Ankerkonstruktionen 3. Aufl. Seite 182 oder Arnold, Die Gleichstrommaschine. I. Seite 312.Google Scholar
  20. 2).
    Die Gleichstrommaschine. I. Band. Seite 815.Google Scholar
  21. 1).
    Mittels Thermometer an den Punkten höchster Temperaturzunahme gemessen, außer bei den Feldspulen, deren Temperaturzunahme durch Widerstandsmessung zu bestimmen ist (§§ 15. 16. der Normalien).Google Scholar
  22. 1).
    Street Eailway Journal, Januar 1901.Google Scholar
  23. 2).
    Street Eailway Journal, Januar 1901.Google Scholar
  24. 1).
    Street Railway Journal 1901 und 1902.Google Scholar
  25. 2).
    Vergl. außer dem bereits angezogenen Artikel von Storer besonders W. Potter, Street Railway Journal, April 1902, und ebenda, Mai 1902, die Erwiderung von Storer.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1903

Authors and Affiliations

  • M. Müller
    • 1
  • W. Mattersdorff
    • 2
  1. 1.Westinghouse-Elektrizitäts-AktiengesellschaftDeutschland
  2. 2.Allgemeinen Elektrizitäts-GesellschaftDeutschland

Personalised recommendations