Advertisement

Über eine Versuchseinrichtung zur kinematographischen Messung der Schwingungen freifliegender Modelle

Chapter
  • 27 Downloads

Zusammenfassung

Ohne die Lage ihrer Symmetrieebene zu ändern, sind Flugzeuge zweier Schwin- gungen fähig. Dabei erscheinen von den drei Veränderlichen, die zur Kennzeichnung einer zweidimensionalen Bewegung hinreichen und deren Wahl am besten Richtung und Größe der Geschwindigkeit, sowie Lage des Flugzeugs gegenüber der augenblicklichen Flugrichtung, trifft, jeweils nur zwei von ausgezeichneter Bedeutung. Einmal sind Richtungsänderungen der Geschwindigkeit mit Lagenändérungen, dann mit Größenänderungen der Geschwindigkeit verbunden. Die erste Schwingungsart besitzt fast durchweg geringere Dauer als die zweite, und eine ohne weiteres hervorragende Dämpfung Hingegen ist die zweite, deren Dauer ohne Unterschied der Bauart allein der Geschwindigkeit proportional ist, durch eine in sehr weiten Grenzen veränderliche Dämpfung gekennzeichnet, die sogar leicht negative Beträge annimmt; selbst, wenn die „statische“ Längsstabilität durchaus sichergestellt ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1915

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations