Advertisement

Zur Psychologie der In-vitro-Fertilisation

  • M. Stauber
Conference paper

Zusammenfassung

Wenn wir über die Psychologie der In-vitro-Fertilisation sprechen, so ist es hilfreich, die Punkte der Kinderwunschbehandlung einleitend zu erwähnen, die damit in engem Zusammenhang stehen. Ich darf dies mit einigen zusammenfassenden Übersichten tun. Tabelle 1 soll verdeutlichen, daß aus mehreren Gründen eine psychosomatische Betrachtung des unerfüllten Kinderwunsches sinnvoll ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Stauber M (1989) Psychosomatik der sterilen Ehe, 2. Aufl. Grosse-Verlag, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • M. Stauber

There are no affiliations available

Personalised recommendations