Advertisement

Screening und Frühdiagnostik des präklinischen Korpuskarzinoms durch Vaginalsonographie

  • E.-G. Loch
Conference paper

Zusammenfassung

Es ist ein Kennzeichen der modernen Medizin, daß die apparative Diagnostik einen immer größeren Raum einnimmt. Daran hat die Sonographie einen wesentlichen Anteil. Dies liegt an der günstigen Relation zwischen diagnostischer Potenz und der Methode. Aufgrund der Erfolge der routinemäßigen Ultraschalluntersuchungen im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinien ist es nicht verwunderlich, daß auch neue Indikationen für die gynäkologische Praxis gesucht werden. Der Wunsch nach einer routinemäßigen sonographischen Untersuchung des kleinen Beckens im Sinne eines Screening-Programmes wird artikuliert (Eichhorn et al. 1987; Merz 1988; Popp 1988; Osmers et al. 1989; Schurz et al. 1989; Sautter 1990). Unter dem Begriff Screening verstehen wir, daß anhand bestimmter Merkmale eine Erkrankung so rechtzeitig erkannt wird, daß es nach Möglichkeit nicht mehr zu nachteiligen Folgen für den Erkrankten kommt. Wenn eine technische Untersuchung als Präventiv- oder Früherkennungsuntersuchung durchgeführt werden soll, kann sie nur im Sinne des § 181a der Reichsversicherungsordnung vergütet werden. Dabei sind bestimmte Kriterien zu erfüllen (Loch et al. 1984; Douglas 1981):
  1. 1.

    Die Krankheit muß relativ häufig sein.

     
  2. 2.

    Die Krankheit muß quantitativ, d.h. für die Allgemeinheit oder sie muß qualitativ, d.h. für das Individuum relevant sein.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Douglas BE (1981) Examining healthy patients: How and how often? Mayo Clin Proc 56:56Google Scholar
  2. Eichhorn K-H, Hempel E, Rasch A, Nöschel H (1987) Ultrasonographische Beurteilung des cavum uteri bei Risikopatientinnen in der Postmenopause. VI. Symposium „Ultraschalldiagnostik“, 14.–16,4. 1987 AhrenshoopGoogle Scholar
  3. Fleischer AC, Kalemoris GC, Entman SG (1986) Sonographie depiction of the endometrium during normal cyclus. Ultrasound Med Biol 12:271–277PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Johnson MA, Graham MF, Cooperberg PL (1982) Abnormal endometrial echoes. Sonographic spectrum of endometrial pathology. J Ultrasound Med 1:161–166PubMedGoogle Scholar
  5. Kurjak A, Zalud J (1990) Transvaginaler Farbdoppler für die Beurteilung von gynäkologischer Pathologie im kleinen Becken. Ultraschall Med 11:164–168PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Loch E-G, Frank K, Linhart P (1984) Klinische Bedeutung routinemäßiger sonographischer Untersuchungen in der Frauenheilkunde. Ultraschall Med 5:287–289PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Merz M (1988) Transvaginale Sonographie in der Gynäkologie. In: Friedberg V, Thomsen K (Hrsg) Gynäkologie und Geburtshilfe, Bd III/2. Thieme StuttgartGoogle Scholar
  8. Osmers R, Völksen M, Rath W, Kuhn W (1989) Die Vaginalsonographie: eine Screeningme-thode zur Früherkennung von Ovarialtumoren und Endometriumkarzinomen? Arch Gynecol Obst 245:602–606CrossRefGoogle Scholar
  9. Popp LW (1988) Vaginosonography gynecology, early pregnancy, and gynecological carcinoma screening. In: Current opinion in radiology, Vol II. pp 188–196Google Scholar
  10. Pfeiffer KH, Wiest D, Hirnle P (1990) Über den Stellenwert der gynäkologischen Sonographie im Vergleich zur gynäkologischen Tastuntersuchung. Ultraschall Med 11:172–175PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. Sautter T (1990) Transvaginalsonographie, Organdiagnostik. Gynäkologie 3:317–330Google Scholar
  12. Schurz B, Eppel W, Egarter C, Wenzel R, Reinold E (1989) Vaginalsonographie in der Gynäkologie. Ultraschall Med 10:90–97PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. Zentralinstitut Gesetzliche Krankheits- und Früherkennungsmaßnahmen (1990) Dokumentation der Untersuchungsergebnisse — Männer und Frauen — Krebs, 1987 und 1988. Kassenärztliche Bundesvereinigung und Spitzenverbände der Krankenkasse, Köln 1990Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • E.-G. Loch

There are no affiliations available

Personalised recommendations