Advertisement

Ausführungen der Hauptbauteile

  • Karl Schröder
Part of the Große Dampfkraftwerke book series (DAMPFKRAFTWERKE, volume 3 / B)

Zusammenfassung

Für die Auslegung und Berechnung der Verbrennungsturbine sind zunächst die Entscheidungen hinsichtlich des Schaltschemas zu treffen und die beiden wichtigsten Größen, das Verdichtungsdruckverhältnis und die Turbineneintrittstemperatur, zu wählen. Dafür sind Leistungsgröße, voraussichtliche Betriebsweise (hauptsächlich Zahl der Starts und Stunden im Jahr) sowie Lastbereich, verfügbarer Brennstoff, atmosphärische Verhältnisse des Aufstellungsortes, Verfügbarkeit von Kühlwasser, schließlich räumliche Verhältnisse sowie Höhe der Abschreibungs- und Verzinsungssätze von Bedeutung und die bisherigen Ausführungen und Darstellungen hilfreich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Diese Grenze wurde in neuerer Zeit für die Verdichter von Fluggasturbinen durch die Entwicklung „transsonischer Eintrittsstufen mit entsprechend geeigneten Profilen überschritten, wobei die Laufschaufelspitzen im Machzahlbereich von 1,2 bis zu 1,4 arbeiten [9]. Diesem Vorstoß wird vermutlich auch der stationäre Axialverdichter — wenn auch in einigem Abstand — folgen, besonders sobald die damit noch verknüpfte Minderung des Wirkungsgrades verringert ist.Google Scholar
  2. 1.
    Der Reaktionsgrad ist das Verhältnis von Enthalpiedifferenz des Laufschaufelkranzes zu Enthalpiedifferenz der Stufe, das ist Lauf-und Leitschaufelkranz zusammen.Google Scholar
  3. 1.
    Nähere Ausführungen über Brenner sind im Dritten Band, Teil A, S. 45ff., über Wärmeübertrager im Dritten Band, Teil A, S. 171/77 sowie S. 276ff.. zu finden. Für die Rohrleitungen, die bei Verbrennungs-Turbinenanlagen wegen der großen Mengenströme einen bedeutenden Einfluß haben, die zwar keinen so hohen Innendriieken ausgesetzt sind wie bei Dampfturbinen-Anlagen, jedoch gleichfalls eine sehr sorgfältige Planung und Kompensation erfordern, sei auf die entsprechenden Abschnitte (S. 502ff.) in Teil A des Dritten Bandes verwiesen. Auch für Absperrorgane, Wärmeisolierung und Schalldämpfung gilt ähnliches wie bei Dampfkraftanlagen und sind nähere Informationen dem Dritten Band, Teil A, zu entnehmen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Karl Schröder

There are no affiliations available

Personalised recommendations