Advertisement

Rostschutzanstriche

  • Karl Schröder
Part of the Große Dampfkraftwerke book series (DAMPFKRAFTWERKE, volume 3 / B)

Zusammenfassung

Der Rostschutzanstrich soll die Anlagenteile vor der Zerstörung durch Korrosion bewahren. Versuchte man früher nach Möglichkeit alle Kraftwerkselemente in Gebäuden unterzubringen, so zwingen heute die stetig ansteigenden Herstellungskosten und die damit verbundenen Rationalisierungsbestrebungen, immer mehr Anlagenteile im Freien aufzustellen. Der Schutz vor Rostschäden durch Witterungseinflüsse verbleibt dort allein dem Anstrich, der gerade im Freien besonders hohen Beanspruchungen ausgesetzt ist. Weiter dient der Anstrich der Verschönerung und besseren Orientierung wie auch der Kennzeichnung von Rohrleitungen, Gefahrenstellen und sonstigen Anlagen- oder Gebäudeteilen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. [1]
    Waeser, B.: Rostschäden und Rostschutz, Berlin: Wilh. Pansegrau Verlag 1956.Google Scholar
  2. [2]
    van Oeteren, K. A.: Korrosionsschutz durch Anstrichstoffe, Stuttgart: Wissenschaftl. Verlagsanst. 1961.Google Scholar
  3. [3]
    Weigel, K.: Epoxidharzlacke, Stuttgart: Wissenschaftl. Verlagsanst. 1965.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Karl Schröder

There are no affiliations available

Personalised recommendations