Advertisement

Zusammenfassung und Schlußbetrachtung

  • Richard Hartmann

Zusammenfassung

Den Ausgangspunkt der vorstehenden Abhandlung bildet die durch den Krieg verursachte ungeheure Vermehrung der Staatsschulden und die daraus sich ergebende Notwendigkeit, dem Reiche neue und ausgiebige Einnahmequellen zu erschließen, um diese Schulden verzinsen und allmählich tilgen zu können. Die Aufbringung eines sehr erheblichen Teils der erforderlichen neuen Mittel wird nach dem Kriege zweifellos auf dem Wege der Errichtung einer Anzahl von Staatsmonopolen erfolgen, unter denen voraussichtlich auch die Monopolisierung der elektrischen Starkstromerzeugung nicht fehlen wird. Daß die Elektrizität zu einem unentbehrlichen Gemeingut des ganzen Volkes geworden ist, zeigt eine Betrachtung der Entwicklung und des gegenwärtigen Standes der Elektrizitätserzeugung und -versorgung sowie der außerordentlich vielseitigen und sich stetig steigernden Verwendungsarten und -möglichkeiten der elektrischen Energie. Um so mehr ist es zu verwundern, daß der Staat diese in so überwältigendem Maße der Menschheit dienstbar gewordene Naturkraft zur Befriedigung seiner finanziellen Bedürfnisse bisher so gut wie überhaupt nicht mit herangezogen hat, denn die wenigen Millionen Mark, welche die seit einigen Jahren bestehende deutsche Leuchtmittelsteuer jährlich erbringt, sind für den Reichshaushalt von ganz untergeordneter Bedeutung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1917

Authors and Affiliations

  • Richard Hartmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations