Advertisement

Potentialsprung, Elektrokinetik. Dispersoidik

  • Alexander Nikuradse
Chapter
  • 43 Downloads

Zusammenfassung

Bei inniger Berührung verschiedenartiger Substanzen entsteht in der Grenzschicht ein elektrisches Feld. Nach dem Coehnschen Ladungsgesetz lädt sich die Substanz mit der höheren Dielektrizitätskonstante im allgemeinen positiv auf. Perucca (455) fand, daß eine reine, frisch hergestellte Quecksilberoberfläche sich bei der Berührung mit Glas stets positiv lädt. In einiger Zeit aber (zwischen wenigen Minuten und mehreren Stunden) zeigt dieselbe Quecksilberoberfläche eine negative Ladung. Offenbar ist diese Umkehrung des Vorzeichens der Aufladung auf die Wirkung von Spuren von Stickstoffoxyden und Sauerstoff zurückzuführen. Man sieht daraus, daß die Oberflächenbeschaffenheit des Metalls auf den Sinn der Aufladung großen Einfluß hat [siehe auch Richards (456)]. Deshalb ist es sehr schwer, reproduzierbare Verhältnisse zu erhalten. Coehn und Lotz (457) erhielten im Hochvakuum reproduzierbare Ergebnisse. Unedle Metalle luden sich negativ und edle positiv auf. Reines Quecksilber lädt sich gegen Glas stets positiv auf, es genügt aber ein Zusatz von 0,001% Natrium, um den Sinn der Aufladung umzukehren. Heydweiler (459) untersuchte die Wanderungsrichtung von Goldteilchen in Flüssigkeiten und fand einen Einfluß der Dielektrizitätskonstante der Flüssigkeit. In Azeton (D K = 21) bewegten sich die Goldteilchen zur Anode und in Chloroform (D K = 5) zur Kathode.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

I. Potentialsprung, Elektrokinetik

  1. 443.
    Freundlich, H.: Kapillarchemie 1. Aufl. 1909.Google Scholar
  2. 444.
    Smoluchowski: Handb. der Elektrizität und des Magnetismus. Herausg. von L. Graetz, Bd. 2. Leipzig 1918.Google Scholar
  3. 445.
    Lamb, H.: Philos. Mag. Bd. 25 (1888) S. 52.Google Scholar
  4. 446.
    Gony, A.: Compt. rend. Bd. 149 (1909) S. 654; J. Physique [4] Bd$19 (1910) S. 457; Ann de Phys. [9] Bd. 7 (1917) S. 129.Google Scholar
  5. 447.
    Chapman, D. L.: Philos. Mag. Bd. 25 (1913) S. 475.zbMATHGoogle Scholar
  6. 448.
    Herzfeld, K. H.: Z. Physik Bd. 20 (1921) S. 28.Google Scholar
  7. 449.
    Freundlich u. Rona: Berliner Ber. Bd. 20 (1920) S. 397.Google Scholar
  8. 450.
    u. Ettisch: Handb. der Elektrizität und des Magnetismus. Herausg. von L. Graetz, Bd. 2. Leipzig 1918.Google Scholar
  9. 451.
    Haber, H., u. Z. Klemensiewitz: Z. physik. Chem. Bd. 67 (1909) S. 385.Google Scholar
  10. 452.
    Debye, P., u. E. Hückel: Physik. Z. Bd. 25 (1924) S. 49.Google Scholar
  11. 453.
    Stern, O.: Z. Elektrochem. Bd. 30 (1924) 5. 508.Google Scholar
  12. 454.
    Gemant, A.: Z. Physik Bd. 17 (1923) S. 190.ADSCrossRefGoogle Scholar
  13. 455.
    Perucca, E.: Atti do Torino Bd. 55 (1920) S. 339; Cim. Bd. 21 (1921) S. 275 und Bd. 22 (1921) S. 55.Google Scholar
  14. 456.
    Richards, H. F.: Physic. Rev. Bd. 16 (1920) S. 290.ADSCrossRefGoogle Scholar
  15. 457.
    Coehn, A., u. A. Lotz: Z. Physik Bd. 5 (1921) S. 242.ADSCrossRefGoogle Scholar
  16. 458.
    Coehn, A., u. A. Curs: Z. Physik Bd. 29 (1924) S. 186.ADSCrossRefGoogle Scholar
  17. 459.
    Heydweiller, A.: Ann Physik Bd. 66 (1898) S. 535.ADSCrossRefGoogle Scholar
  18. 460.
    Ettisch, G.: Handb. der Physik Bd. 13. Berlin 1928. Herausg. von H. Geiger und K. Scheel.Google Scholar
  19. 461.
    Stock, J.: Krak. Anz. A. 1912 S. 635.Google Scholar
  20. 462.
    Schönfeldt, N.: Z. Elektrochem. Bd. 39 (1933) S. 103.Google Scholar

II. Dispersoidik

  1. 463.
    Ostwald, W.: Kolloidwissenschaft, Elektrotechnik und Heterogene Katalyse. Dresden und Leipzig 1930.Google Scholar
  2. 464.
    Gemant, A.: Z. techn. Physik Bd. 10 (1929) S. 328.Google Scholar
  3. 465.
    Pungs, L.: Arch. Elektrotechn. Bd. 1 (1913) S. 329.CrossRefGoogle Scholar
  4. 466.
    Nikuradse, A.: Arch. Elektrotechn. Bd. 26 (1932) 5. 362.CrossRefGoogle Scholar
  5. 467.
    Wagner, K. W.: Die Isolierstoffe der Elektrotechnik, Schering. Berlin 1924.Google Scholar
  6. 468.
    Retzow, U.: Eigenschaften elektrotechnischer Isoliermaterialien. Berlin 1927.Google Scholar
  7. 469.
    Stager, H.: Kolloid-Z. Bd. 46 (1928) S. 61.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1934

Authors and Affiliations

  • Alexander Nikuradse
    • 1
  1. 1.Technischen HochschuleBerlinDeutschland

Personalised recommendations