Advertisement

Alterswandel psychischer Verfolgungsschäden. Eine Studie an Entschädigungsgutachten

  • Nahid Freudenberg

Zusammenfassung

In einem der ersten Aufsätze über die Opfer nationalsozialistischer Verfolgung schreibt Kolle (1958): “Das Thema ... hat kein Vorbild in der Gutachtenpraxis und wird hoffentlich bald endgültig überholt sein.” — Mitnichten. Nicht nur daß — entgegen der damals in Deutschland vorherrschenden klassisch-psychiatrischen Lehrmeinung — die erlebnisreaktiven Störungen noch 20 Jahre nach der Verfolgung unvermindert weiterbestanden, was seit nunmehr 25 Jahren als wissenschaftlich gesicherte und weithin rezipierte Erkenntnis gelten darf (vgl.von Baeyer et al. 1964; Matussek 1971), sondern sie sind auch heute noch Inhalt psychiatrischer Begutachtungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baeyer W von, Haefner H, Kisker K P (1964) Psychiatrie der Verfolgten. Springer, Berlin Göttingen Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  2. Baeyer W von, Binder W (1982) Endomorphe Psychosen bei Verfolgten. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  3. Baider L, Sarell M (1984) Coping with cancer among Holocaust survivors in Israel. An exploratory study. J Human Stress 10:121–127PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Dasberg H (1987) Psychological stress of Holocaust survivors and offspring in Israel, forty years later. A review. Isr J Psychiatry Relat Sci 24:243–256PubMedGoogle Scholar
  5. Dasberg H (1991) Psychiatric and psychosocial effects of the Holocaust — an Israeli viewpoint (i d Bd)Google Scholar
  6. Eaton W W, Sigal J J, Weinfeld M (1982) Impairment in Holocaust survivors after 33 years: data from an unbiased community sample. Am J Psychiatry 139:773–777PubMedGoogle Scholar
  7. Ihrig H, Schimmelpfennig M (1986) Die Entschädigung und Begutachtung psychischer Schäden nach nationalsozialistischen Verfolgungsmaßnahmen. Med Diss, HannoverGoogle Scholar
  8. Keilson H (1979) Sequentielle Traumatisierung bei Kindern. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  9. Kolle K (1958) Die Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung in psychiatrischer Sicht. Nervenarzt 29:148–158PubMedGoogle Scholar
  10. Lempp R (1979) Extrembelastung im Kindes- und Jugendalter. Huber, BernGoogle Scholar
  11. Matussek P (1971) Die Konzentrationslagerhaft und ihre Folgen. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  12. Müller C (1989) Altersveränderungen vorausgegangener psychischer Erkrankungen. In: Kisker K P et al (Hrsg) Psychiatrie der Gegenwart, Bd. 8. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  13. Peters U (1989) Die psychischen Folgen der Verfolgung. Fortschr Neurol Psychiat 57:169–191PubMedCrossRefGoogle Scholar
  14. Rieck M, Eitinger L (1983) Controlled psychodiagnostic studies of survivors of theGoogle Scholar
  15. Holocaust and their children. Isr J Psychiatry Relat Sei 20:312–324Google Scholar
  16. Robinson S (1991) The late effects of Nazi persecution as found in elderly Holocaust survivors, (i d Bd)Google Scholar
  17. Shanan J, Shahar O (1983) Cognitive and personality functioning of Jewish Holocaust survivors during the midlife transition (46–65) in Israel. Arch Psychol 135:275–294Google Scholar
  18. Wittchen H-U, Zerssen D von (1987) Verläufe behandelter und unbehandelter Depressionen und Angststörungen. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Nahid Freudenberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations