Advertisement

Unvollkommene intersektorale Mobilität von Arbeitskräften

Chapter
  • 13 Downloads
Part of the Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge book series (WIRTSCH.BEITR., volume 36)

Zusammenfassung

In diesem ersten Modellteil wird ein Modellrahmen eingeführt, der mit einzelnen Modifikationen für den gesamten modelltheoretischen Teil dieser Arbeit verwendet werden kann. Herangezogen wird ein allgemeines Gleichgewichtsmodell mit zwei Sektoren und zwei Perioden. Zuerst wird gezeigt, wie die Arbeitskräfte sich auf die beiden Sektoren aufteilen, wenn sie noch nicht durch sektorspezifisches Humankapital gebunden sind. An diesem einfachen Fall lassen sich die Mechanismen des Grundmodells veranschaulichen. Dann wird untersucht, wie sich diese Allokation anpaßt, wenn sich exogen Parameter ändern (Nachfrageschock) und für den Wechsel von einem Sektor zum anderen Kosten aufzubringen sind. Es wird jeweils untersucht, zu welchem Ergebnis ein Markt kommt und wieweit dieses Ergebnis mit einem sozialen Optimum übereinstimmt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Physica-Verlag Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  1. 1.Seminar für empirische WirtschaftsforschungUniversität MünchenMünchen 22Deutschland

Personalised recommendations