Advertisement

Zum Problem der frühkindlichen Schizophrenien

  • Carl Schneider
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie book series (MONOGRAPHIEN, volume 71)

Zusammenfassung

Es liegt nahe, die Verifikation der in diesen Untersuchungen aufgestellten Lehre auch noch an der frühkindlichen Schizophrenie zu versuchen. Denn mindestens ein Teil der neuen Behauptungen führt zu bestimmten Vorstellungen über die Symptomatologie und über den Verlauf der frühkindlichen Schizophrenie. Wenn die Symptomverbände wirklich biologischen Differenzierungsvorgängen im menschlichen Gesamtorganismus ihre Entstehung verdanken und wenn jedesmal sowohl seelische wie somatische Vorgänge von der Entstehung oder Weiterentwicklung eines der Funktionsverbände bzw. bei krankhafter Weiterentwicklung der Symptomverbände ergriffen werden, dann muß an der frühkindlichen Schizophrenie sich ein Teil der aufgeworfenen Fragen entscheiden lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Das Schrifttum ist zusammengestellt im Bd. IX des Handbuchs der Geisteskrankheiten, herausgegeben von O. Bumke (Die Schizophrenie). Berlin: Springer 1928, und beiGoogle Scholar
  2. F. Jung: Allg. Z. Psychiatr. 106, 225 (1937).Google Scholar
  3. 4.
    Homburger: Psychopathologie des Kindesalters, S. 795. Berlin: Springer 1926.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin 1942

Authors and Affiliations

  • Carl Schneider
    • 1
  1. 1.Psychiatrisch-Neurologischen UniversitätsklinikHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations