Advertisement

Oxydative Abbauprodukte der Proteine

  • Arthur Weil

Zusammenfassung

Durch kochende, absolute Essigsäure läßt sich die aus Ovalbumin, Serumalbumin und Casein gewonnene Oxyprotsulfonsäure in eine unlösliehe Fraktion, a-Oxyprotsulfonsäure und eine lösliche, β-Oxyprotsulfongaure trennen 1). — Durch Äther kann aus letzterer eine neue Fraktion ausgefällt werden, die sich von der α- und, β-Säure durch den verschiedenen Gehalt an bleischwärzendern S unterscheidet 2). Die Einzelfraktionen der Oxyprotsulfonsäure aus Serumeiweiß zeigen Unterschiede in der Basizität, im Drehungsvermögen für polarisiertes Licht und im Jodgehalt der Jodierungsprodukte, während der gesamte S-Gehalt bei allen fast gleich groß war 3). Die 6 Fraktionen der Oxyprotsulfonsäure aus Casein zeigen, mit Ausnahme der ersten, keine großen Unterschiede in der Zusammensetzung 4).

Literatur

  1. 1).
    Buraczewski u. Krauze, Zeitschr. f. physiol. Chemie 71, 153 [1911].CrossRefGoogle Scholar
  2. 2).
    Buraczewski u. Krauze, Anzeiger d. Akad. d. Wissensch. Krakau, Reihe A, 1911,425.Google Scholar
  3. 3).
    Buraczewski u. Krauze, Anzeiger d. Akad. d. Wissensch. Krakau, Reihe A, 1912,698.Google Scholar
  4. 4).
    Schuberthowna, Anzeiger d. Akad. d. Wissensch. Krakau, Reihe A, 1912, 705.Google Scholar
  5. 5).
    Eisler, Biochem. Zeitschr. 51, 26 [1913].Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1915

Authors and Affiliations

  • Arthur Weil
    • 1
  1. 1.Halle a. S.Deutschland

Personalised recommendations