Advertisement

Die Zwecke der Rechtsmittel, insbesondere der Revision

  • Hermann Mannheim
Part of the Abhandlungen aus der Berliner Juristischen Fakultät book series (ABJF)

Zusammenfassung

Dem nach dem Wesen eines Rechtsinstituts Forschenden bieten sich in der Regel drei Wege dar: die geschichtliche und rechtsvergleichende Untersuchung, die Zweckbetrachtung und die Analyse des geltenden Rechtes, die freilich selbst wieder unter geschichtlichen und Zweckgesichtspunkten zu erfolgen hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Ehrlich, Grundlegung der Soziologie des Rechts 1913, S. 281Google Scholar
  2. 3).
    Adolf Stoelzel, Die Entwickelung des gelehrten Richtertums in deutschen Territorien, Bd.I, 1872, S. 166.Google Scholar
  3. 2).
    Emil Ott, Beiträge zur Rezeptionsgeschichte des römisch-kanonischen Prozesses in den böhmischen Ländern, Leipzig 1879, S. 202.Google Scholar
  4. 1).
    Binder, Philosophie des Rechts 1925, S. 899.Google Scholar
  5. 1).
    A. Bethmann-Hollweg, Der Zivilprozeß des gemeinen Rechtes in geschichtlicher Entwickelung, Bd. II, 1865, S. 701.Google Scholar
  6. 2).
    E. Ullmann, Lehrbuch des österr. Strafprozeßrechts, 2. Aufl., 1882, S. 8Google Scholar
  7. Goldschmidt, ZStrW. 1920, S. 593.Google Scholar
  8. 1).
    Geib, Geschichte des römischen Criminalprozesses 1842, S. 152ff.Google Scholar
  9. 2).
    L. Stein in Warnkönig und Stein, Französische Staats- und Rechtsgeschichte, Bd.III (1846), S.213 ff.Google Scholar
  10. 6).
    Emil Ott, Die in Österreich geplante Beschränkung der Revision usw. (1911), S. 13.Google Scholar
  11. 1).
    Iriepel, Die Reichsaufsicht, 1917, S. 135ff., 269.Google Scholar
  12. 2).
    B. Friedrichs, Verwaltungspflege (Handbücher des Preuß. Verwaltungsrechts VII), Bd. II (1921), 461, S. 925Google Scholar
  13. 1).
    J. W. Planck, Systematische Darstellung des deutschen Strafverfahrens auf Grundlage der neueren Strafprozeßordnungen seit 1848 (Cxöttingen 1857), S. 499ff.Google Scholar
  14. 4).
    Mittelstaedt, Preuß. Jahrb. Bd. 76, 1894, S. 137.Google Scholar
  15. 4).
    Mittelstaedt, Preuß. Jahrb. Bd. 50, 1882, S. 190f.Google Scholar
  16. 1).
    Savigny, Die Prinzipienfragen in Beziehung auf eine neue Strafprozeßordnung (Berlin 1846), S. 99.Google Scholar
  17. 3).
    Mittelstaedt, Preuß. Jahrb. Bd. 50, 1882, S. 196Google Scholar
  18. 3).
    Kries, Lehrbuch, 1892, S. 679.Google Scholar
  19. 1).
    Danz, Die Auslegung der Rechtsgeschäfte, 3. Aufl. 1911, S. 77ff.Google Scholar
  20. 1).
    Kaufmann, Das Wesen des Völkerrechts und die Clausula rebus sie stantibus, 1911, S. 5.Google Scholar
  21. 2).
    J. Goldschmidt, ZStrW. 41, 1920, S. 589Google Scholar
  22. 3).
    Otto Fischer, Iherings Jahrb. Bd. 36, 1898, S. 272.Google Scholar
  23. 4).
    A. Friters, Revolutionsgewalt und Notstandsrecht (1919), S. 64.Google Scholar
  24. 1).
    Adickes, Grundlinien durchgreifender Justizreform (1906), S. 25.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1925

Authors and Affiliations

  • Hermann Mannheim
    • 1
  1. 1.Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations