Advertisement

Marcus Vitruvius Pollio (um 16 v. Chr.)

  • Theodor Beck

Zusammenfassung

Vitruv, unter Julius Cäsar und Kaiser Augustus Ingenieur und Baumeister, schrieb in den Jahren 16–13 v. Chr. ein Handbuch: „De architectural“ in 10 Büchern. Im ersten Buche, Kap. III, sagt er: „Die Architektur umfasst 3 Theile: Das Bauen, die Herstellung von Uhren und die Herstellung von Maschinen“ und behandelt demgemäss in seinem Werke auch die beiden letzteren Gegenstände, für welche wir uns besonders interessiren. Ueber die benutzten Quellen macht er namentlich im Vorworte zum siebenten Buche ausführliche Mittheilungen, nennt zuerst eine Reihe griechischer Baumeister, welche zur Entwicklung der Baukunst beigetragen oder Vorschriften über die Massverhältnisse der Bauwerke gegeben haben und fährt dann fort:

„Ebenso schrieben über das Maschinenwesen: Diades, Archytas (Pythagoräer, einer von Platon’s Lehrern, etwa 4(30 v. Chr.), Archimedes, Ktesibios, Nymphodoros, der Byzantiner Philo, Diphilos, Democles, Charitas, Polyidos (nach Athenäus Lehrer der Kriegsmaschinenkunde zur Zeit Alexanders des Grossen), Pyrrhos, Agesistratos.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. *).
    In unserer Skizze enthält jede Flasche nur zweimal drei Rollen, während die von Vitruv beschriebene Maschine mit Flaschen von je dreimal drei Rollen ausgerüstet war.Google Scholar
  2. *).
    Auch in der Beschreibung des Nivellirinstrumentes „Chorobat“nennt Vitruv die Streben zwischen dem Richtscheite und den senkrechten Schenkeln (vergl. S. 38) „transversaria“.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1900

Authors and Affiliations

  • Theodor Beck
    • 1
  1. 1.Grossherzogl. Technischen HochschuleDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations